DRK-OV Alt Wallmoden: Rückblick und Ehrung

Inge Rakebrand zeichnete Fritz-Georg Thümen für 40-jährige Mitgliedschaft aus. Foto: Jung

Vorstand beglückwünscht Geburtstagsjubilare

Alt Wallmoden (G. J.). Auch der DRK-Ortsverein Alt Wallmoden blickte jetzt auf das verflossene Jahr 2011 zurück. Dazu konnte die 1. Vorsitzende, Inge Rakebrand, zahlreiche Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus willkommen heißen.
Nach den üblichen Regularien ließ die OV-Repräsentantin die Geschehnisse der verflossenen zwölf Monate Revue passieren. Sie erinnerte an die Besuche des Vorstandes bei runden Geburtstagen und Hochzeitsjubiläen, an die beiden Blutspende-Termine (Bilan: 48 Wiederholer und ein Erstspender), an die Aktivitäten des „Wanderklubs“, an die Jahresabschluss- und die Weihnachtsfeier sowie an die Beteiligung am Vereinspokalschießen, das der DRK-Ortsverein für sich entscheiden konnte – hier das erfolgreiche Team: Dinglinger (207 Ring), Stettner (202), Gülder (194) und Alder (186).
Im Rahmen der Zusammenkunft standen auch Ehrungen auf dem Programm. So konnte Inge Rakebrand Fritz Georg Thümen (Sehlde) für 40-jährige Mitgliedschaft auszeichnen und mit einem flüssigen Präsent erfreuen. Nicht anwesend waren Gottfried Hoberg (Alt Wall­moden), der dem DRK-Ortsverein ebenfalls seit vier Jahrzehnten die Treue hält, und Ingrid Ziegenbein (Bodenstein), die auf eine 25-jährige Zugehörigkeit zurückblicken kann.
Im laufenden Jahr wird der DRK-Vorstand wieder Geburtstagsjubilaren seine Aufwartung machen, und neben dem Vereinspokalschießen 2012 (21. April) werden die Aktiven des Ortsvereins am 3. November beim traditionellen Laternenumzug „für alle Fälle“ mit von der Partie sein.