Bischofswahl: Bischofsvertreter Magaard oder Gandersheimer Pröpstin Knotte

Die evangelische Nordkirche erwartet eine spannende Wahl: Der Schleswiger Bischofsvertreter Gothart Magaard (58) und die Bad Gandersheimer Pröpstin Elfriede Knotte (57) aus der Landeskirche Braunschweig treten zur Schleswiger Bischofswahl an. Gewählt wird am Freitag im Schleswiger Dom.
Elfriede Knotte ist im südlichen Nordrhein-Westfalen geboren und wurde nach Studium und Vikariat Pastorin der Braunschweiger Landeskirche. Sie arbeitete zunächst in der Gemeinde Salzgitter-Thiede und dann in Immenrode. 1995 wurde sie als erste Frau ihrer Landeskirche zur Pröpstin in Bad Gandersheim gewählt. Knotte ist verwitwet und hat zwei erwachsene Kinder.
Gothart Magaard wurde in Flensburg geboren und studierte Theologie in Berlin und Hamburg. Ordiniert wurde er im Hamburger Michel. Magaard arbeitete als Pastor in Hamburg-Jenfeld und wurde 1989 theologischer Referent im nordelbischen Kirchenamt (Kiel). Zwischen 1991 und 2005 leitete er das Predigerseminar Preetz. 2005 wurde er Personaldezernent der Nordelbischen Kirche, 2009 Bischofsvertreter. Magaard ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder.
Die Wahl ist notwendig, weil der ehemalige Schleswiger Bischof Gerhard Ulrich (63) seit Juni 2013 Landesbischof der Nordkirche ist. Er war seit Juli 2008 Schleswiger Bischof und wurde jedoch bereits im Oktober 2009 von Magaard vertreten, weil Ulrich den Fusionsprozess zur Nordkirche maßgeblich gestaltete. Die Nordkirche ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Landeskirchen von Nordelbien, Mecklenburg und Pommern. In der Nordkirche amtieren außerdem die Bischöfe Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald), Andreas vom Maltzahn (Schwerin) und Kirsten Fehrs (Hamburg).
Im Sprengel (= Bischofsbezirk) Schleswig und Holstein leben über eine Million evangelische Christen. Zu ihm gehören die acht Kirchenkreise Altholstein, Dithmarschen, Nordfriesland, Ostholstein, Plön-Segeberg, Rantzau-Münsterdorf, Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg sowie die Nordschleswigschen Gemeinde in Dänemark mit insgesamt 365 Kirchengemeinden. Die gesamte Nordkirche in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern hat rund 2,2 Millionen Kirchenmitglieder.