„Bunte Lebensfreude“: Der Name ist Programm

Wera Matzke, Elbeth Luer, Elisabeth Riehm (hinten) und Marlene Hartmann, Heike Frerichs und Rita Jordan (vorne, von links).

Ausstellung der Malgruppe „Farbenfroh“ ist in Bad Gandersheim noch bis zum 1. Oktober zu sehen

Der Name ist irgendwie tatsächlich Programm: Ob ‘Roter Mohn’, die ‘Pink-Geometrie’ oder die ‘Anemone’; ob ‘Blauer Mohn’, die ‘Erdbeersaison’ oder das ‘Chaos in Rot’: Mit den jetzt ausgestellten Bildern der Hobbymalerinnen der Malgruppe Farbenfroh ist eine gewisse bunte Leichtigkeit in das Finanzamt eingezogen.
Insgesamt 45 Werke in Acryltechnik, mit Pastellkreide oder Aquarellfarben auf die Leinwände gebracht, sind aktuell im Eingangsbereich der Behörde ausgestellt. Die Künstlerinnen, die sich seit ihrer gemeinsamen Zeit in einer Malschule kennen, treffen sich in ihrer jetzigen Zusammensetzung alle vier Wochen privat zu ihrem gemeinsamen Hobby und sind auch auf dem Altstadtfest in Salzgitter mit ihren Werken präsent.
Rita Jordan aus Salzgitter hat „bei Null angefangen“. „Ich bin zum Malen gekommen wie eine Jungfrau zum Kind”, erzählt sie lächelnd. Ganz anders dagegen Marlene Hartmann, ebenfalls aus Salzgitter. Die 63-Jährige hatte es sich für ihren Ruhestand fest vorgenommen: „Dann werde ich malen”. Den ‘Dynamischen Wirbel’ zum Beispiel, der zurzeit ebenfalls die gewohnte Innenansicht des Finanzamtes auffrischt.
Organisatorin der Ausstellung ist die Kunstbeauftragte im Finanzamt, Elisabeth Riehm. Dies ist die 17. Bilderschau, die sie betreut.
Ihr ist es wichtig, den Kunden des Finanzamtes Exponate zu präsentieren, die eine „gewisse Fröhlichkeit ausstrahlen und positiv wirken“. Das ist mit den Werken der leidenschaftlichen Malerinnen auf jeden Fall gelungen.
„Ich wusste gar nicht, dass ich malen kann“, erinnerte sich Wera Matzke rückblickend an ihre Anfänge. Und wie sie es kann. Heute malt sie so beeindruckende Acrylbilder wie die ‘Mond-Fantasien’.
Das Motto der insgesamt sechs ausstellenden Künstlerinnen lautet: „Wir sind nicht Picasso und nicht van Gogh, aber wir malen doch“. Und das mit ‘Allerlei Lebensfreude’, wie ein Blick auf das gleichlautende Bild von Heike Frerichs aus Seesen eindrucksvoll beweist.
Die Ausstellung im Finanzamt läuft noch bis zum 1. Oktober und kann zu den Öffnungszeiten der Behörde besucht werden. pe