Eintrag ins Buch zum Festspielstart

Bad Gandersheim (red). Mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt durch die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, begann am Freitagnachmittag der Reigen der offiziellen Veranstaltungen zur Eröffnung der 53. Domfestspiele. Nach dem Treffen im Rathaus bei Bürgermeister Ehmen und einem kurzen Sektempfang ging es von dort aus gleich in die Stiftskirche, wo die Eröffnungsfeier abgehalten wurde. Ministerin Prof. Dr. Wanke war in Vertretung von Ministerpräsident David McAllister gekommen, der Schirmherr der Festspiele ist. Die Ministerin fördert aber mit ihrem Ministerium die Festspiele auch direkt. Das sprach sie in der Stiftskirche an und erwähnte, dass nach dem Händel-Festival in Göttingen die Domfestspiele die landesweit höchste Förderung ihres Hauses bekämen. Mit Freude habe sie daher gesehen, dass durch die Gründung der neuen Trägergesellschaft der richtige Schritt für eine gesichertere Zukunft getan worden sei. Sie dankte Intendant Prof. Klaus für die erfolgreiche Arbeit in den letzten acht Festspieljahren. Der Intendant selbst nahm die Worte der Ministerin auf und bat das Ministerium gerade mit seiner Förderung den Wunsch nach Nachhaltigkeit zu stützen, indem Förderzusagen langfristiger und planbarer als bisher erfolgten. Der Start vor dem Dom litt am Freitag dann unter dem Regen, der eine längere Unterbrechung erzwang.