Flüchtlinge brauchen weitere Unterstützung

Initiative ein Leben in Bad Gandersheim sucht engagierte Mitbürger für die Flüchtlingshilfe

Der Zuzug vieler Menschen in sehr kurzer Zeit ist für die Ehrenamtlichen, die einheimische Bevölkerung und ganz besonders für die neuen Mitbürger eine große Herausforderung. Viele der geflüchteten Menschen, die dauerhaft in und um Bad Gandersheim wohnen werden, sind zu Beginn auf die Unterstützung offenherziger Mitbürger angewiesen.

Uns wiederrum hilft der Kontakt, um Unsicherheiten abzubauen und neuen Erfahrungen zu begegnen. Nur auf diesem Weg kann Integration und ein positives Miteinander gelingen.
Die Initiative einLeben in Bad Gandersheim bietet vielfältige Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe - auch für Menschen, die wenig Zeit haben und flexibel bleiben wollen. 
Unterstützt werden kann in den folgenden Bereichen: in der aktiven Begleitung von in und um Bad Gandersheim dauerhaft untergebrachten Menschen oder der Übernahme von einzelnen Autofahrten, Hilfe bei Behördengängen, Arztgängen und bei der Erstorientierung in der neuen Umgebung, bei der Sprachvermittlung, wie zum Beispiel privater Nachhilfe, Hilfe beim Vokabel lernen, Sprachpraxis oder Tandem-Lerngruppen, durch Hilfestellung beim Einstieg in Jobs und Praktika, bei der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen der Initiative.
Und auch darüber hinaus kann man sich individuell nach der zur Verfügung stehenden Zeit und den eigenen Fähigkeiten bei der Initiative einsetzen. 
Wer Interesse oder Fragen hat oder die Arbeit der Initiative erst einmal ganz unverbindlich kennenlernen möchte meldet sich bitte per E-Mail an kontakt@einleben.net, über den Erfassungsbogen auf der Webseite der Initiative unter www.einleben.net/kontakt oder per Direktnachricht auf der Facebook-Seite „Flüchtlingshilfe Bad Gandersheim“.