Fortbildung für Säuglingsreanimation

Dr. Oliver Meißner.

Ärzte, Pflegkräfte und Hebammen der Helios Klinik Bad Gandersheim bilden sich fort

Wenn ein Kind auf die Welt kommt, ist dies ein besonderer Moment. In seltenen Fällen kann es dabei jedoch zu Notsituationen kommen, die Mutter und Kind gefährden. Entscheidend ist dann ein eingespieltes Team, das auch unter großem zeitlichen und psychischen Druck perfekt zusammenarbeitet.

In der HELIOS Klinik Bad Gandersheim hat für diese Ernstfälle vergangene Woche ein Training mit Ärzten, Pflegekräften und Hebammen stattgefunden.
„In der Fortbildung haben wir uns mit dem Thema Säuglingsreanimation befasst. Ziel der Veranstaltung ist die Weiterbildung von Ärzten, Pflegekräften und Hebammen, welche im Ernstfall eng und routiniert zusammenarbeiten müssen“, sagt Dr. med. Oliver Meißner, Belegarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in der HELIOS Klinik Bad Gandersheim. Dr. med. Achim-Peter Neubauer, Chefarzt der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin im St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim, erläuterte in seinem Vortrag „Neues und Bewährtes der Reanimation von Neugeborenen“ und leitete im Anschluss das Training an.
Dabei wurden realitätsnah mögliche Notsituationen unter der Geburt im Team simuliert. „Das Teamtraining bietet die Möglichkeit, die guten Behandlungsergebnisse in der Geburtshilfe noch weiter zu verbessern. Analysen zeigen: 70 Prozent der schweren geburtshilflichen Komplikationen sind nicht auf mangelnde Fachkenntnisse zurückzuführen, sondern sind dem unzureichenden Zusammenspiel der beteiligten Berufsgruppen und Fachdisziplinen geschuldet“, erläutert Dr. med. Oliver Meißner.