Frauenliteraturpreis an Olga Martynova vergeben

Holger Kammann, Verwaltungsdirektor der Parcelsus-Klinik Bad Gandersheim, Heinz-Gerhard Ehmen, Bürgermeister, Olga Matynova, Dieter Brinkmann, Vorstand der Volksbank (von links nach rechts). (Foto: Zickfeld)

Bürgermeister Ehmen würdigt Schriftstellerin

Bad Gandersheim (bo). Während einer Feierstunde im Bad Gandersheimer Dom übergab Bürgermeister Heinz-Gerhard Ehmen den diesjährigen Roswitha-Preis, der älteste deutsche Frauen-Literaturpreis, an die Autorin und Dichterin Olga Martynova. Der Preis erinnert an die erste deutsche Schriftstellerin, die Kanonisse Roswitha von Gandersheim, die im 10. Jahrhundert im Stift Gandersheim Legenden, Dramen und historische Gedichte schrieb. Die unabhängige Jury wählte die diesjährige Preisträgerin einstimmig. „Gewürdigt wird eine in zwei Sprachen schreibende Kosmopolitin, deren Musikalität, deren Witz und deren beeindruckende Bildung unsere Literaturlandschaft bereichern. Ihre Gedichte, übersetzt von Elke Erb, schreibt sie weiterhin auf Russisch, die Prosa auf Deutsch. Ihr Roman „Sogar Papageien überleben uns“ – nach einem Motto Joseph Roths – gehören zum Besten, was in den letzten Jahren in der deutschsprachigen Literatur erschienen ist“, heißt es in der Begründung dieser Entscheidung.
Olga Martynova lebt mit ihrer Familie in Frankfurt/Main. Geboren wurde sie im Jahre 1962 im Gebiet Krasnojarsk in Dudinka. Ihre Kindheit verbrachte sie im damaligen Leningrad (heute St. Petersburg), wo sie auch ein Studium der russischen Sprache und Literatur absolvierte. Ihr Diplom erhielt sie 1987. Ihre auf russisch und deutsch geschriebenen Essays, Gedichte und Prosa wurden in vielen Sprachen übersetzt. Olga Martynova ist auch als Essayistin und Rezensentin für Zeitungen wie die Neue Züricher Zeitung, die Zeit oder auch die Frankfurter Rundschau tätig. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen für ihr Schaffen erhalten, darunter im Jahre 2000 den Hubert-Burda-Preis für junge Lyrik und den Adelbert-von Chamisso-Förderpreis der Robert-Bosch-Stiftung in diesem Jahr.
Die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken und die Volksbank eG in Bad Gandersheim unterstützen den Roswitha-Preis. Dieter Brinkmann, Vorstand der Volksbank in Bad Gandersheim, gratulierte der diesjährigen Preisträgerin Olga Martynova mit einem Blumenstrauß. Er würdigte deren Werk „Sogar Papageien überleben uns“ als eine vielschichtige Erlebnisreise durch die deutsch-russische Geschichte des 20. Jahrhunderts.