Freie Fahrt zwischen Seesen und Rhüden

Richtung Süden kann zwischen Rhüden und Seesen schon dreispurig gefahren werden.

Nur noch Restarbeiten nötig: Verkehrsfreigabe auf BAB 7

Die Arbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der A 7 zwischen Bo- ckenem und Seesen sind in dem Abschnitt zwischen Seesen und Rhüden so weit abgeschlossen worden, dass am vergangenen Samstag, 14. Februar, die Verkehrsfreigabe im Bereich von der Anschlussstelle Seesen bis zur Tank- und Rastanlage Harz erfolgen konnte. Dies teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.
In Richtung Kassel stehen somit ab sofort drei Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung, in Richtung Hannover sind es bis zum Abschluss der Arbeiten im Mittelstreifen (Lückenschlüs- se Betonschutzwand) sowie Restarbeiten am äußeren Fahrbahnrand vorerst noch zwei. Auch auf der Richtungsfahrbahn Kassel sind in den kommenden Wochen stellenweise noch Restarbeiten auszuführen. Aufgrund dessen ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen aus Gründen der Arbeitssicherheit zunächst noch auf 80 km/h beschränkt.
Die Auffahrt in Richtung Kassel bleibt aufgrund von noch ausstehenden Bauarbeiten in die- sem Bereich bis voraussichtlich Ende März 2015 gesperrt.