Jetzt auch offiziell „Babyfreundlich“

Inga Bonhagen aus Moringen mit der kleinen Ida Malene, Chefarzt Dr. med. Josef Frasunek, Stationsleitung Ilona Olzhausen, Pflegedienstleitung Sandra Pick und Ehrenmitglied Prof. Dr. Jörg Baltzer (von links nach rechts) im Kreißsaal der „Babyfreundlichen“ HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim.

Geburtshilfe der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim zertifiziert

Das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ geht auf eine Initiative der Weltgesundheitsorga­nisation WHO und des Kinderhilfswerks UNICEF zurück. Es unterstützt den Aufbau einer engen Bindung zwischen Kind und Eltern in der ersten Lebensphase und das Stillen. Die HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim wurde nun als „Babyfreundliche Geburtsklinik“ ausgezeichnet.

„Babyfreundliche“ Krankenhäuser koordinieren eine Vielzahl von Leistungen zu einem ganzheitlichen Betreuungskonzept. „Im Mittelpunkt stehen die körperlichen und seelischen Bedürfnisse von Neugeborenen und Eltern“, erklärt Dr. med. Josef Frasunek, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim. Die Geburtshilfe der Klinik bietet nicht nur hervorragende medizinische und technische Voraussetzungen, sondern auch viel Zuwendung. „Dazu gehört der ungestörte Hautkontakt zwischen Kind und Eltern in den ersten Stunden nach der Geburt, die individuelle Unterstützung der Mutter beim Stillen und die Möglichkeit für Väter, mit im „Familienzimmer“ zu übernachten“, erklärt Ilona Olzhausen, Stationsleitung der Geburtshilfe.
Geburtskliniken mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ verwirklichen die Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. „Diese Kriterien sind wissenschaftlich fundiert und ermöglichen die effektive Förderung der Bindung zwischen Kind und Mutter, der kindlichen Entwicklung und des Stillens“, sagte Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats. „Die Auszeichnung als ‘Babyfreundliche Geburtsklinik’ dokumentiert die hervorragende Betreuungsqualität und die Förderung des innigen Kontaktes zwischen Kind und Mutter. ‘Babyfreundlich’ steht für Qualität in der Geburtshilfe.
Deshalb entscheiden sich immer mehr werdende Eltern für ‘Babyfreundlich’“, betonte Professor Baltzer. Die HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim gehört jetzt zu den 85 „Babyfreundlichen“ Geburts- und Kinderkliniken bundesweit und ist das 12. Haus in Niedersachsen mit dem internationalen Qualitätssiegel.
Die WHO/UNICEF-Initiative setzt sich für die Verbreitung des Qualitätssiegels „Babyfreundlich“ in Deutschland ein und zertifiziert Geburts- und Kinderkliniken. Wenn Kliniken diese Kriterien nachweislich in ihrer Routine umgesetzt haben, erhalten sie das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“.
„Wir sind sehr stolz auf diese internationale Auszeichnung, mit der die besonderen Leistungen unserer ‘Babyfreundlichen Geburtshilfe’ bei der Betreuung von Kind und Mutter gewürdigt werden“, betont der Chefarzt Dr. med. Josef Frasunek. Die Klinik verwirkliche die Anforderungen der Kriterien für eine Babyfreundliche Geburtsklinik in der täglichen Arbeit.
In der Frauenklinik der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim kümmert sich ein Team aus erfahrenen Pflegekräften, Hebammen und Ärzten um die Bedürfnisse von Kind und Mutter. Die Geburtshilfe der Klinik bietet während der Schwangerschaft regelmäßig Kreißsaalführungen an. Dabei können sich Mütter und Väter mit den verschiedenen Geburtsmöglichkeiten vertraut machen. Außerdem werden eine Hebammensprechstunde, eine Sprechstunde zur Geburtsplanung und monatliche Babytreffen angeboten.
Die Geburtshilfe verfügt über drei moderne Kreißsäle, ein geräumiges Wehenzimmer sowie zwei behagliche Familienzimmer. Nach der Geburt besteht die Möglichkeit der ganzheitlichen Wochenbettbetreuung in der Klinik. Die medizinische Ausstattung und die Versorgungsmöglichkeiten erlauben es, den Wünschen der werdenden Eltern nach Sicherheit, Mitgestaltung und individueller Betreuung gerecht zu werden.