Kultiger Nikolaus-Jazz geht in die nächste Runde

Dieter Kropp eröffnet am 27. November den Nikolaus-Jazz mit „Deutschem Blues vom Feinsten”.

Jazz-Freunde Bad Gandersheim laden zu drei Konzerten ein

In Bad Gandersheim wird es bald wieder jazzig. Drei Konzerte stehen in diesem Jahr beim Nikolaus-Jazz der Jazz-Freunde Bad Gandersheim an. Los geht es in diesem Jahr am Freitag, 27. November, im Rosencafé Brunshausen.
Der kultige Nikolausjazz gehört mit seinen Veranstaltungen in Bad Gandersheim zu den Konzerthöhepunkten des Jahres. Die bekannten Konzerte finden auch diesmal wieder rund um den 6. Dezember statt. Der Niko-Jazz ist weit über die Grenzen von Bad Gandersheim hinaus bekannt und wird von der immer größer werdenden Jazz-Fan-Gemeinde aus Einbeck, Northeim, Osterode, Hardegsen, Uslar, Lamspringe, Alfeld und Seesen schon heiß erwartet.

Am Freitag, 27. November, steigt der Niko-Jazz um 20 Uhr im Rosencafe in Brunshausen. Hier wird das Dieter Kropp Trio „Deutschen Blues vom Feinsten„ zum Besten geben. Mit Energie und lässiger Schnodderigkeit serviert das Trio feinsten Rhythm and Blues, Swing und Rock'n'Roll mit deutschen Texten – selbstironisch und augenzwinkernd – vorbei an flüchtigen Musiktrends, unterhaltsam und leidenschaftlich.
Weiter geht es am Nikolaustag, 6. Dezember. Dann spielt in der Stiftskirche zu Bad Gandersheim an der Hammond- und Mühleisen-Kirchenorgel Barbara Dennerlein. Konzertbeginn ist hier bereits um 19.30 Uhr. Die faszinierende Organistin feiert auf großen internationalen Festivalbühnen ebenso wie in bekannten Klubs große Erfolge. Swing, Bebop, Blues, Soul, Latin und Funk – für Barbara gibt es keine starren Grenzen, sondern fließende Übergänge. Das macht sie als Jazzmusikerin unverwechselbar.
Die dritte und letzte Veranstaltung des Nikolaus-Jazz findet wieder in Brunshausen im Cafe im Klosterhof, am Freitag, 11. Dezember, statt. Unter dem Motto „Talking Sinatra” werden Helmut Eisel und das Sebastian Voltz Trio das Publikum so richtig zum Kochen bringen. Beginn ist hier um 20 Uhr.
Für alle Veranstaltungen gibt es unter der Telefonnummer (05382) 981515 oder per E-Mail an info@nikolaus-jazz.de Karten im Vorverkauf. Weitere Informationen finden Interssierte im Internet unter www.jazz-freunde.de.