Mitglieder des Stadtrates Bad Gandersheim besuchen Leipzig

Informationsbesuch in der General-Olbricht Kaserne – Generalmajor Lidsba führte Gruppe

Bad Gandersheim (bo). In Bad Gandersheim gibt es zwar keinen Bundeswehrstandort, dafür hat die Stadt im Harzvorland aber einen Divisionskommandeur. Aus diesem Grund fuhren 24 Mitglieder des Stadtrates zu einem Informationsbesuch in die General-Olbricht Kaserne nach Leipzig. Um sich bei Generalmajor Achim Lidsba, der seit Juli 2010 Kommandeur der 13. Panzergrenadierdivision ist, den Auftrag sowie die Arbeitsweise der Division erklären zu lassen. Lidsba erläuterte den interessierten Gästen, dass sich die Division, nachdem sie bis April 2010 für insgesamt 1 Jahr als Leitverband das Personal für alle Heereskontingente in den Einsatzgebieten der Bundeswehr stellen musste, nun beim Wiedererlangen der eigentlichen Kernfähigkeiten befindet. Ab 2011 beginnt dann erneut die vorbereitende Ausbildung für das Einsatzjahr 2012.
Im Anschluss ging es zu einem Rundgang in die Innenstadt von Leipzig. Ohne die von Leipzig ausgegangene Friedliche Revolution im Herbst '89 wäre das 20. Jubiläum der Deutschen Einheit im Oktober 2010 undenkbar. Mehr als 70 000 Demonstranten gaben am 9. Oktober 1989 mit ihrem entschlossenen Eintreten für Demokratie und Bürgerrechte vielen Menschen den Anstoß, sich ebenfalls öffentlich zu äußern. Auch in anderen Teilen der damaligen DDR wuchs bei Bürgerinnen und Bürgern der Mut, ihr Recht auf Freiheit einzufordern. Die gemeinsamen Rufe „Keine Gewalt“ und „Wir sind ein Volk“ begleiteten die politische Revolution in der DDR bis zur Wiedervereinigung.