Monet, van Gogh und Gauguin – Inspiration aus Japan

Wann? 16.11.2014

Wo? Domänenhof, Domänenhof, 37581 Bad Gandersheim DE
Bad Gandersheim: Domänenhof |

Busfahrt zum Museum Folkwang in Essen

Der Kunstkreis Kloster Brunshausen e.V. plant die dritte und letzte Aussstellungsfahrt für Kunstinteressierte in diesem Jahr. Das Museum Folkwang zeigt in einer großen Sonderausstellung eines der faszinierendsten Kapitel französischer Kunst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Der Fokus liegt dabei auf dem Zeitraum von 1860 bis 1910, der Anfangs- und Hochphase der Inspiration durch japanische Kunst in Frankreich. Der sogenannte Japonisme ist Thema dieser Ausstellung.
Als sich Japan – nach einer über zweihundertjährigen Abschottung im Jahr 1854 wieder für die restliche Welt öffnete, setzte ein reger Waren- und Informationsaustausch mit dem Westen ein.
Dies löste besonders in Frankreich eine regelrechte Japan-Begeisterung aus. Zunächst von einem kleinen Kreis von Künstlern und Literaten geteilt, ergriff diese Leidenschaft für das bislang fast unbekannte Land sehr schnell auch das Bürgertum.
Die Austellung präsentiert die verschiedenen Arten der Auseinandersetzung mit Japan anhand von Hauptwerken der wichtigsten Künstler jener Zeit aus internationalen Museen und Privatsammlungen. Neben Gemälden und Druckgraphiken von in Frankreich tätigen Künstlern, wie Edgar Degas, Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Claude Monet und James Tissot, aber auch Pierre Bonnard, Mary Cassat, Maurice Denis, Henri Rivière und Edouard Vuillard, wird eine repräsentative Auswahl an japanischen Holzschnitten berühmter japanischer Künstler zu sehen sein.
Ebenso werden japanische Kunstgegenstände wie zum Beispiel Stellwandschirme, Gefäße, Masken, Lackobjekte und vieles mehr, von französischen Künstlern wie Fèlix Braquemond, Jean Carries oder Emile Gallè gegenübergestellt. Fast 400 Objekte verschiedenster Kunstgattungen treten so für die Zeit dieser Ausstellung in einen inspirierenden Dialog.
Die Busfahrt des Kunstkreises Kloster Brunshausen findet am Sonntag, 16. November, statt und beginnt in Bad Gandersheim auf dem Domänenhof. Der Reisepreis einschl. Eintritt und Führung wird, je nach Beteiligung, zwischen 45und 55 Euro liegen. Um eine telefonische Anmeldung bei Christel Karottke unter der Telefonnummer (05563) 5798 wird gebeten.