„Open Airport“ kommt auf den Kühler zurück

Neuauflage am 6. Juni auf dem Flugfeld / Zelt sorgt diesmal für Wettersicherheit / Live-Bands und DJ-Team

Es ist ein paar Jahre her, dass auf dem Kühler die letzte Auflage der „Open Airport“-Konzerte in Bad Gandersheim gelaufen ist. Die Organisatoren gaben seinerzeit auf, weil vor allem das Wetter den umfangreichen Planungen und Mühen der Ausrichtung von Konzerten auf dem Areal des Kühlers am Flugplatz immer wieder einen Strich durch die – kostenträchtige – Rechnung gemacht hatten. Nun haben sich die auf dem Flugplatz aktiven Vereine , die Jugendfeuerwehr, der Stadtjugendring sowie Stadtjugendpflege zusammengetan und wagen eine Neuauflage: Am Sonnabend, 6. Juni, wird es ab 19.30 Uhr wieder einen Mega-Party „Open Airport“ auf dem Kühler geben.
Dabei, so machten die Ausrichter im Rahmen eines Gespräches auf dem Kühler deutlich, wird einiges anders sein als früher. Zum Beispiel, dass die Party diesmal bei jedem Wetter trocken stattfinden kann, denn sie ist nicht wirklich rein „open air“, sondern kann auf ein Zelt zurückgreifen. Das wird nicht wie früher im Parkplatzbereich stehen, sondern auf dem Flugfeld zwischen Parkplatz und Tower.
Beim Musikprogramm wird es eine Zweiteilung geben: Zwischen 20 und 22 Uhr spielen einheimische Live-Bands, die damit eine gute Gelegenheit bekommen, sich vor einem größeren Publikum auf der Bühne zu präsentieren. Nach 22 Uhr gibt es dann DJ-Musik vom Feinsten mit dem „HoueseBuben“-DJ-Team. Erfahrungsgemäß geht dann die Party erst richtig ab, auch bei den früheren Auflagen des „Open Airport“ strömten die Besucher überwiegend zu späterer Stunde auf den Berg.
Bürgermeisterin Franziska Schwarz freute sich auf jeden Fall bei der Vorstellung der Fakten, dass sich Organisatoren wieder an die Ausrichtung einer großen Jugendveranstaltung herantrauen. Sie werde das Unterfangen nach ihren Möglichkeiten unterstützen, sicherte sie bei dieser Gelegenheit zu. Karten gibt es an der Abendkasse. rah