Regisseur Peter Löscher besucht zum ersten Mal Bad Gandersheim

Peter Löscher.
Bei strahlendem Sonnenschein besuchte Peter Löscher, Regisseur des "Shakespeare, Sonette..." - Projekts im Dom, am vergangenen Mittwoch zum ersten Mal Bad Gandersheim und zeigte sich "sehr beeindruckt" von der Gandersheimer Stiftskirche. Der Ort sei ein perfekter Raum für eine spannende Auseinandersetzung mit Shakespeares Werk, sagte Löscher, der auch mit Vertretern des Kirchenrats zusammentraf. Er werde viel mit Licht arbeiten, betonte Löscher. Der romanische Kirchenraum selber werde so zu einem riesigen Bühnenbild, in dem verschiedene Themen von Leidenschaft, Liebe bis hin zu Vergänglichkeit verhandelt werden. "Eine Reise durch die Zeiten", sagte Löscher.
Peter Löscher inszenierte an nahezu allen großen Häusern im deutschen Sprachraum und war mehrmals beim wichtigen Berliner Theatertreffen zu Gast. Die nächtliche Produktion in den Mauern der Gandersheimer Stiftskirche ist seine erste Arbeit für die Domfestspiele. Das von der Stiftung Niedersachsen geförderte "Shakespeare, Sonette..."-Projekt kommt am 27. Juli zur Uraufführung.
Die Gandersheimer Domfestspiele finden vom 1. Juni bis zum 4. August 2013 statt. Alle Informationen und Tickets unter: www.gandersheimer-domfestspiele.de.