Roswitha-Ring wird verliehen

Bad Gandersheim(uk). Die traditionsreiche Verleihung des Roswitha-Ringes findet am letzten Spieltag der diesjährigen Bad Gandersheimer Domfestspiele statt, am Sonntag, 7. August. Die Veranstaltung beginnt um 11.15 Uhr und läuft auf der Festspielbühne, unter freiem Himmel, so, wie die Vorstellungen auch, mit denen sich die Schauspielerinnen zur Wahl stellten. Geehrt wird bekanntlich die Schauspielerin, die die meisten Stimmen der Zuschauer bekommen hat. Beginn ist um 11.15 Uhr.
In diesem Jahr kommen noch zwei weitere besondere Programmpunkte hinzu. Zum Auftakt des Vormittags spielt ein Orchester aus der belgischen Partnerstadt Bad Gandersheims, die „Königliche Harmonie Sankt-Cecilia Rotselaar“. Daran anschlie­ßend findet die Verleihung des Roswitha-Ringes durch Bürgermeister Heinz-Gerhard Ehmen statt. Moderiert wird dieser Teil von Intendant Prof. Johannes Klaus. Er hat die Herren des Ensembles eingeladen, für die Damen des Ensembles zu singen. Klaus selbst hält auch die Laudatio auf die Preisträgerin.
Im dritten Teil der Veranstaltung rückt dann Intendant Klaus selbst in den Mittelpunkt. Er bekommt den Kulturpreis der Stadt Bad Gandersheim verliehen. Laudator ist Regisseur Thomas Schulte-Michels, der Johannes Klaus seit Beginn seiner Laufbahn als Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter kennt.