„Sprüh's an jede Wand“ feiert bei Domfestspielen Premiere

„Sprüh's auf jede Wand“ feiert am 24. Juni Premiere. (Foto: bo)

Der etwas andere Alltag einer Kurklinik

Bad Gandersheim (bo). Neue Deutsche Welle mit Trio, Nena oder Falco, Schlager von Gitte Haenning oder Roland Kaiser, Pop à la Madonna, Michael Jackson oder Stevie Wonder: Schon seit einigen Wochen weiß Dramaturgin und Autorin Hilke Bultmann, welche Songs in ihrer neuen Schlagerette vorkommen werden. „Sprüh’s auf jede Wand“, ein Auftragswerk für die Gandersheimer Domfestspiele 2011, spielt in den achtziger Jahren. Folgerichtig wählte Bultmann etliche Hits aus diesem Jahrzehnt, um das richtige Grundgefühl, den richtigen Soundtrack für ihre voraussichtlich letzte Jahrzehnte-Schlagerette zu finden. Die Bandbreite ist weit, wie es die vielfältigen Musikstile der Dekade fordern. Es dürfte also für jeden Musikgeschmack etwas zu entdecken geben.
In der Zwischenzeit haben auch Intendant Professor Klaus, Regisseur Olaf Strieb, die Bühnen- und Kostümbildnerinnen und der musikalische Leiter die Schlagerette begutachtet und sie für gut und ausgesprochen unterhaltsam befunden. Hilke Bultmann kann deshalb jetzt das Geheimnis lüften, wo das neue Stück angesiedelt ist. Ort der Handlung ist eine Kurklinik in den achtziger Jahren. Für die Wahl dieses Spielortes gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen ist eine Kurklinik ein geeigneter Ort, um Figuren aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen aufeinandertreffen zu lassen. Zum anderen ist es eine kleine Hommage an die Kurstadt Bad Gandersheim, die für Intendant Professor Klaus und sein Team zu einem zweiten Zuhause geworden ist. Und schließlich fanden mit Ausnahme von 2009 die Proben in einer stillgelegten und mittlerweile verkauften Kurklinik statt.
Die achtziger Jahre waren in der Bundesrepublik davon geprägt, dass es nach einer Phase des allgemeinen Wohlstands auch wieder ums Sparen ging. Besonders die Kurkliniken bekamen die Auswirkungen der ersten Gesundheitsreform und solcher Neuschöpfungen wie dem „Kostendämpfungsgesetz“ zu spüren. So auch die Kurklinik in der neuen Schlagerette. Ihr Leiter Professor Sinkmann muss sich einiges einfallen lassen, um die Klinik zu retten. Er fasst einen außergewöhnlichen, geradezu verwegenen Plan, in den er zunächst nur Oberschwester Rosalia einweiht. Rund läuft die Sache allerdings nicht, was nicht zuletzt an der aufmüpfigen Tochter des Professors liegt. Aber auch die sich ständig beschwerenden Kurgäste und der neue Zivi kommen ihm in die Quere. Und das alles an einem Tag, an dem ein prominenter Gast, eine richtige Adelige, erwartet wird. Die eine oder andere Liebesgeschichte, unermüdliche Diskussionen um Frieden, Atomkraft und Bioläden und die langerwartete Post von Zuhause erhöhen die Aussicht darauf, dass hier nichts bleibt, wie es einmal war.
Regisseur Olaf Strieb steht mit seinen Gandersheimer Inszenierungen von „Ein Käfig voller Narren“, „Die Dreigroschenoper“ unter anderem für ein Musiktheater, das gleichermaßen anspruchsvoll und unterhaltend ist. Strieb, der auch in Bielefeld, Kiel, Mannheim und Wuppertal inszeniert, ist derzeit Oberspielleiter an der Landesbühne Niedersachen Nord in Wilhelmshaven. Strieb freut sich darauf, „Sprüh’s auf jede Wand“ inszenieren zu können. Er ist Fan und Kind der achtziger Jahre und findet, dass das Lebensgefühl dieser Zeit in Bultmanns Schlagerette auf amüsante Art und Weise wiederauflebt.
Die Voraufführung der Schlagerette findet am Donnerstag, 23. Juni, die Premiere einen Tag später, am Freitag, 24. Juni statt. Beginn ist jeweils 20 Uhr. Insgesamt steht „Sprüh’s auf jede Wand“ 15 Mal auf dem Programm der diesjährigen Gandersheimer Domfestspiele.
Kartenzentrale und Tickets online
Kartenzentrale
Stiftsfreiheit 12, 37581 Bad Gandersheim
Telefon: (05382) 73-777, Telefax: (05382) 73-770
kartenzentrale@bad-gandersheim.de
Montag bis Freitag von 10-13 Uhr und 15-17 Uhr
Ticket-Hotline / Call-Center:
Telefon: (0 18 05) 95 30 30
( 0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)
Montag bis Samstag 8-20 Uhr, Sonntag von 10-20 Uhr
Tickets und Informationen online:
Karten, Print@Home, Veranstaltungskalender
und aktuelle Infos zu den Domfestspielen:
www.gandersheimer-domfestspiele.de