Tragischer Todesfall im Gandersheimer Waldschwimmbad

Ein tragischer Todesfall ereignete sich am Samstag im Bad Gandersheimer Waldschwimmbad. Ein fünfjähriger Junge ist vermutlich im Nichtschwimmerbecken ertrunken. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion beantragt. (Foto: bo)

Fünfjähriger Junge treibt leblos im Nichtschwimmerbecken / Ursache noch vollkommen unklar

Ein tragisches Unglück ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 16.25 Uhr im Bad Gandersheimer Waldschwimmbad. Ein fünfjähriger Junge trieb leblos im Nichtschwimmerbecken. Trotz sofortiger intensiver Rettungsmaßnahmen kam für das Kind jede Hilfe zu spät, und es verstarb wenige Stunden nach dem Unglück im Göttinger Universitätsklinikum. Wie es zu diesem tragischen Unglück kommen konnte ist bislang noch unklar. Sowohl die Mutter des Kinder als auch der Schwimmeister standen nach dem Vorfall unter Schock und waren nicht vernehmungsfähig. Sie wurden zunächst von Notfallseelsorgen betreut. Die Gandersheimer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Leichnam des Jungen wurde beschlagnahmt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde durch eine Richterin des
Amtsgerichts Braunschweig eine Obduktion angeordnet.