Gandersheimer Domfestspiele zeigen „Der gestiefelte Kater“ als modernes Märchen

Die Inszenierung der jungen Regisseurin Anne Spaeter hat am kommenden Samstag Premiere

Als modernes Märchen wollen die Gandersheimer Domfestspiele das Märchen vom gestiefelten Kater auf die Bühne bringen. Die Premiere wird am kommenden Samstag, 1. Juni um 15 Uhr auf der Festspielbühne stattfinden. „Es ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden“, betont die junge Regisseurin Anne Spaeter. Ein Thema sei das, „welches uns alle zu irgendeinem Zeitpunkt im Leben“ beschäftigt. „Es geht um die Suche nach der eigenen Identität", sagte Spaeter.
Sie verstehe die Geschichte vom verarmten Müllersohn, der durch die Hilfe eines Katers doch noch etwas wird, als „einen Appell, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen, seinen Instinkten zu folgen und scheinbar ungewöhnliche Wege einzuschlagen“. Sehr erfrischend und modern sei die Grimmsche Fabel, „gerade in einer Zeit, in der permanente Flexibilität gefragt ist“, betont Spaeter.

Erstmals Hörspielfassung auf CD

Für ihre Bühnenfassung hat sie nicht nur selbst den Text geschrieben, sondern gemeinsam mit dem Bühnenmusiker Dominik Dittrich auch einen eigenen Soundtrack erarbeitet. So groß sei der Spaß mit der Musik bereits in der Vorbereitung gewesen, dass schnell die Idee da gewesen sei, auch eine CD-Version von „Der gestiefelte Kater“ zu produzieren. Erstmals erscheint in diesem Jahr die Hörspielfassung zum Stück zeitgleich zur Premiere.

Lebensfreude, Spontanität und Unbekümmertheit

„So können die jungen Zuschauer das Geschehen auf der Bühne zu Hause noch einmal nacherleben und so das Theatererlebnis verlängern“, sagte Spaeter. Ihr Hauptdarsteller Daniel Montoya freut sich derweil schon sehr auf die Premiere. „Die Figur hat viel mit mir zu tun“, sagte der sympathische, junge Mann. „Ich entdecke bei dieser Arbeite bereits vergessene neue Seiten an mir“. Lebensfreude, Spontanität und Unbekümmertheit seien Eigenschaften, die der Kater verkörpere und ihn an der Figur interessierten. „So was macht Spaß“, sagte Montoya.
Die Premiere von "Der gestiefelte Kater" wird am Samstag, den 1. Juni um 15 Uhr auf der Festspielbühne stattfinden.

Pressekarten können direkt über presse@gandersheimer-domfestspiele.de reserviert werden.