Am Taubenborn zählt die Geselligkeit

Bei Bier- und Bratwurst klönten die Anwohner in geselliger Runde. Foto: KlugeBei Bier- und Bratwurst klönten die Anwohner in geselliger Runde

Achtes Straßenfest in der Rösteberger Straße / Zahlreiche Anwohner schauen vorbei

Bereits zum achten Mal feierten in Taubenborn die Bewohner der Rösteberger Straße ihr Straßenfest. „Geselligkeit zählt“, sagt Knut Heitkamp, Sprecher der Bewohner. Ein großes Programm haben sie nicht auf die Beine gestellt, schließlich geht es vorrangig darum, miteinander und mit Freunden und Gästen einen schönen Nachmittag und Abend zu begehen. „Das wird auch schon mal richtig spät“, gesteht Heitkamp und verspricht, dass die Geisterstunde hier nur wenige Feierfreudige vertreibt. Damit die Kinder nicht zu kurz kommen, haben die Anwohner noch eine Hüpfburg organisiert. Und der Spielplatz ist auch nicht weit von den aufgestellten Biergarnituren und Grill- und Getränkeständen entfernt. Einer hatte seine Stereoanlage für die musikalische Untermalung bereitgestellt und somit stand der Geselligkeit nichts mehr im Wege. „Alle helfen, alle fassen mit an“, betont Heitkamp. Auch das Grillen und den Getränkeausschank haben Anwohner übernommen. Das hält die Preise in sehr günstigem Rahmen, schließlich soll lediglich kostendeckend gewirtschaftet werden. Wenn doch etwas über bleibt, soll das „die Kosten für Wasser und Strom decken“, hofft Heitkamp. Da jedoch das Wetter mitspielte und es trocken blieb, wurde es wieder eine lange Nacht beim achten Rösteberger Straßenfest in Taubenborn.