Ausschuss erwartet einiges an Arbeit

Erste Sitzung des Bau-, Umwelt- und Feuerschutzausschusses der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Zur ersten Sitzung kam nun auch der Bau-, Umwelt und Feuerschutzaus­-schuss der Gemeinde Bad Grund (Harz) zusammen. Unter dem Vorsitz von Olaf de Vries galt es da zum einen den Bebauungsplan „Der Pfingst­anger“ noch einmal zu behandeln. „Im Prinzip nur eine Formalie“, sagte Ausschuss-Mitglied Burkhard Fricke (SPD), „weil nun nicht mehr der Ortsrat Gittelde sondern eben dieser Ausschuss zuständig ist.“ Zweites Thema war der Erlass einer Haushaltssatzung sowie ein Haushaltsplan für das laufende Jahr. „Das wurde zustimmend zur Kenntnis genommen“, wie Fricke schildert.
Doch wartet auf den Aus­-schuss in den kommenden Monaten einiges an Arbeit. Alle Schulen, Sporthallen, Kindergärten oder sonstigen Gebäude, die in öffentlicher Hand innerhalb der Gemeinde sind, sollen inspiziert werden. „Bislang hatten meist die Gemeinden die Verantwortung dafür“, erläutert Fricke, warum diese vielen Außentermine kommen werden. Denn „der Ausschuss muss ja wissen, um was er sich zu kümmern hat.“
Die Verwaltung wird als Hilfestellung für den Ausschuss eine Liste mit den entsprechenden Objekten aufstellen. In der nächsten Sitzung wird dann über die Dringlichkeit möglicher Maßnahmen diskutiert und somit eine Prioritätenliste erstellt, anhand der sich der Ausschuss dann nach und nach durch die Objekte arbeiten wird.