B 243 - Brückensanierung an der Hochstraße in Osterode

Letzte Bauphase erfordert 14-tägige Vollsperrung zwischen Osterode und Bad Grund

Ab Freitag, 23.Juni, wird die B243 im Bereich Osterode für 14 Tage voll gesperrt. In diesem Zeitraum werden insbesondere die alten Lager der rund 800 Meter langen
Brücke gegen neue Lager ausgetauscht.

Hierfür ist ein Anheben der gesamten Brücke und somit eine Vollsperrung beider Fahrspuren zwingend erforderlich. Die Umleitung erfolgt großräumig über die folgenden Strecken: Der aus Richtung Nordhausen kommende Verkehr wird in Herzberg über die B 27 und B 247 nach Northeim und weiter über die B 248 nach Seesen geführt. Der Verkehr aus Richtung Seesen wird bei Münchehof auf die B 242 nach Clausthal-Zellerfeld und weiter auf die B 241 nach Osterode umgeleitet. Die bereits eingerichtete halbseitige Verkehrsführung mit Ampelregung auf der B 241 wird während der Vollsperrung der B 243 zurückgebaut. D.h., der Verkehr fließt auf der B 241 zwischen Clausthal – Zellerfeld und Osterode in diesem Zeitraum wie gewohnt und ohne Verkehrseinschränkung.
Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die jetzt erforderlichen Bauarbeiten gebeten. Unabhängig davon wird insbesondere dem Schwerlastverkehr zwischen A 38 (Nordhausen) und A 7 (Seesen) weiterhin empfohlen, die B 243 zu meiden und über das Dreieck Drammetal auszuweichen.