Da bleiben keine Wünsche mehr offen

Stadthalle Osterode präsentiert zur 40. Spielzeit 2012/2013 ein Programm der Extraklasse

Von Maximilian Strache, Osterode

Ein umfangreiches Programm präsentiert die Stadthalle Osterode für die bereits 40. Spielzeit 2012/2013. Den Anfang macht bereits am Wochenende die dreitägige Veranstaltung „Kultur im Park“.
Am Freitag wird die Osteroder Band „Flaming Row“ ihr Konzeptalbum „Elinoire“ präsentieren. Im Vorprogramm werden die beiden Newcomer Bands „Elements of Change“ und „Einstellungssache“ rocken. Los geht es um 18 Uhr. Gleich am Sonnabend geht es auf der Bühne im Park vor der Stadthalle mit der Aufführung von Shakespeares Volkstheater „Ein Sommernachtstraum“ weiter. Die Shakespeare Company Berlin wird das Stück in seinem besten ursprünglichsten Sinn auf die Bühne bringen. Komödiantische Darsteller, virtuose Live-Musik, ansprechende Ausstattung, phantasievolle Kostüme und eine neue Übersetzung des Originaltextes voll Poesie und Wortwitz. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Sonntag steht dann im Zeichen von „Big Band Sound“. Die „Walter Kracht Big Band“ wird zusammen mit der Sängerin Inna Vysotska ein facettenreiches Musikprogramm bieten. Die klassische Big Band in Kombination mit Streichern lässt kaum Wünsche offen. Ein nostalgischer Melodien-Mix vom Feinsten. Zudem werden Titel aus Musicals, Swing und Hits aus den Charts geboten. Beginn des Konzertes ist um 16 Uhr.
Im Oktober wird dann eine Veranstaltung der nächsten folgen. Den Anfang macht hier das Schauspiel von Ernest Thompson „Das Haus am See“, am Mittwoch, 10. Oktober. Beginn ist um 20 Uhr. Am Sonnabend, 20. Oktober, gas­tiert dann das Figurentheater „Die Complizen“ aus Hannover. Sie werden die beliebte Kindergeschichte von Michael Ende „Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer“ aufführen. Beginn ist um 16 Uhr. Das Stück eignet sich bereits für Kinder ab vier Jahren.
Ins „Wunderland der Träume“ entführt Maxi Arland die Besucher am Mittwoch, 24. Oktober. Die mit zahlreichen Stars besetzte Aufführung beginnt um 20 Uhr.
Den Abschluss des Oktobers machen die drei Jungs von „Ganz Schön Feist“. Die A-cappella-Band gastiert im Rahmen ihrer Abschiedstour „Tschüss“ in der Stadthalle.
Der November startet mit einem Klassiker. Das Kindermusical „Die kleine Meerjungfrau“ wird am Sonntag, 11. November, ab 15 Uhr zu sehen sein. Auch dieses Stück kann von Kindern ab vier Jahren besucht werden.
Eine Begegnung der rhythmischen Art bekommen die Zuschauer am Montag, 12. November, geboten. Denn dann gibt es ab 19 Uhr „Power!Percussion“ auf die Ohren.
Das absolute Highlight im Monat November wird dann die Aufführung von „Die Harry Belafonte Story“ bilden. Bekannte Schauspieler werden unter anderem Ron Williams und Angela Roy sein.
Für eine Menge Lacher werden am Donnerstag, 15. November, „Baumann und Clausen“ sorgen. Getreu dem Motto: „Im Himmel ist der Teufel los“ legen die beiden ab 20 Uhr los. Mit TV-Prominenz endet dann der November. Der Auswanderer Konny Reimann ist mit seinem Programm „Moin, Moin, ihr Spacken!“ zu Gast und wird von seinen Erfahrungen berichten. Beginn der Konny Reimann-Show ist um 19.30 Uhr.
Den Auftakt im letzten Monat des Jahres 2012 werden Mario & Christoph (ehemals Alpentrio Tirol) geben. Die beiden Volksmusikanten singen und spielen am Sonntag, 2. Dezember, von „Weihnachten in den Bergen“. Beginn ist um 17 Uhr. Am Sonnabend kommen dann die jüngsten Zuschauer bei dem Märchen der Gebrüder Grimm „Rapunzel“ wieder voll auf ihre Kosten. Beginn ist um 16 Uhr.
Hochkarätig geht es am Donnerstag, 13. Dezember, weiter. Denn dann gastieren zwei hochkarätige Schauspieler in Osterode. Die Rede ist von Götz Otto und Steffen Wink, die das auf dem Kinoerfolg basierende Schauspiel von David Seidler „The Kings Speech“ aufführen werden. Los geht es um 20 Uhr.
Am Mittwoch, 26. Dezember, geht es wieder ein wenig regionaler zu. Die Formation „Con Aglio“ um den Osteroder Gitarristen und Songwriter Martin Schnella wird bei ihrem Auftritt auf 15 Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Mit der großen „Spatzengala“ wird das Jahr 2012 am Sonnabend, 29. Dezember, verabschiedet. Die „Sösespatzen“ werden mit Musik und Liedern aus den Bergen begeistern. Das Konzert wird bereits um 15 Uhr beginnen.