Der Name bleibt

Der neue und alte Vorstand des Reit- und Fahrvereins der Gemeinde Bad Grund. (Foto: Bordfeld)

Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins der Gemeinde Bad Grund

Darin waren sich alle während der bereits 40. Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund einig: „Der Name bleibt“. Auch wenn es jetzt keine Samtgemeinde, sondern „nur“ noch eine Gemeinde Bad Grund gibt, wurde von niemanden in Erwägung gezogen, den Namen der kommunalen Änderung anzupassen.
Auch bei den anstehenden Wahlen herrschte Einstimmigkeit vor, auch als es zu einer Änderung kam, die altersbe­dingt anstand. Denn der langjährige Gerätewart Werner Friedrich will einen Gang runterschalten. Aus dem Grund fiel die Entscheidung auf Rüdiger Falk, der von seinem Vorgänger jede Unterstützung erhalten wird.
Zuvor waren allerdings im vereinseigenen Reiterstübchen in Eisdorf diverse Berichte zu vernehmen. Die erste Vorsitzende, Gabi Henze, eröffnete den Rednerreigen und schaute auf ein recht aktionsreiches Jahr zurück. So hätten beispielsweise die Jugendlichen in gemeinsamer Arbeit unter Anleitung von Michaela Beck und Ann-Kathrin Hillebrecht alle Hindernisstangen mit neuer Farbe versehen. Das Seniorenzentrum Sander wiederum habe in seiner Werkstatt aus dem vom Verein gestellten Material neue Hindernissfangständer hergestellt. In dem Zusammenhang sprach die Vorsitzende allen treuen und zuverlässigen Helfern ein großes Dankeschön aus, welches auch an die Kuchenspender, die Sponsoren und Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke ging.
Dieses Jahr wird mit einem Oster/-Orientierungsritt am 1. April eingeläutet. Der Pokalritt findet am 21. April statt, die Märchenaufführung zu einem noch nicht genau feststehenden Termin auf dem Reitplatz und der Schnupperkurs in den Sommerferien. Das große Dressur- und Springturnier wird am 31. August und 1. September ausgerichtet, am 7. September ein Distanzritt.
Sonja Belzer ließ durchblicken, dass bei der Kreismeisterschaft in der Dressur drei von sechs ersten Plätzen erreicht wurden. Das sei ein Ergebnis, welches sich sehen lassen könne. Anja Gorski-Lohrberg machte darauf aufmerksam, dass bereits am 14. April eine Fahrt auf die Seulinger Warte startet, um dort die sanften Riesen, die Shire-Horses aus nächster Nähe zu sehen. Wer noch mitfahren möchte, sollte sich bitte bei ihr (Telefon: 05522 – 507 955) melden.
Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Uta Hillebrecht bleibt stellvertretende Vorsitzende, Sonja Belzer Sport Reitwartin, Anja Gorski-Lohrberg Jugendwartin, Jürgen Beck bleibt Obmann, Harro Pinnecke und Werner Friedrich sind neue Kassenprüfer, Martina Meier ist Ersatzkassenprüferin.