Der siebte „Indian-Summer-Lauf“ steht bevor

Die Nordic-Walking-Gruppe des MTV Seesen startet jedes Jahr mit einer eigenen Gruppe zum „Indian Summer“ im WeltWald Harz. In diesem Jahr wird sie am Sonnabend, 6. Oktober, wieder dabei sein.

Volksbank im Harz und Seesener „Beobachter“ laden vom 5. bis 7. Oktober zum Nordic Walking in den WeltWald Harz ein

Der Count-Down läuft. Seit einigen Tagen stehen aktuelle Informationen um die sieben Touren zum „Indian-Summer-Lauf“, der mittlerweile 14. Nordic-Walking-Veranstaltung der Niedersächsischen Landesforsten im und um den WeltWald Harz im Internet unter www.sgbadgrund.de zur Verfügung.
Der Lauf findet vom 5. bis 7. Oktober statt. Die Volksbank im Harz eG hat dabei weiter die Rolle des Sponsoren inne und unterstützt seit vielen Jahren dieses sportliche Event. Viele Mitarbeiter waren in den letzten Jahren auch mit einer Volksbank im Harz-Walking-Gruppe beim Blütenlauf- und Indian Summer-Lauf dabei.
Nach 70 Teilnehmern im Jahr 2006 beim „Blütenlauf“ haben sich die Veranstaltungen im WeltWald Harz inzwischen als Top-Event in der Nordic-Walking-Szene etabliert. Jeweils im Frühjahr und im Herbst kommen aus dem ganzen Bundesgebiet je nach Wetterlage zwischen 200 und 300 Nordic Walker nach Bad Grund, um in geführten Touren vorbei an herbstlich bunten Bäumen, Sträuchern und durch exotische Wälder malerische Wege zu genießen. Es geht durch eine in Deutschland in dieser Form einzigartige Landschaft mit einer großen Vielfalt an Pflanzen und Bäumen.
Alle Touren sind so ausgesucht, dass die Sportler auch auf häufig wechselnden Untergründen laufen werden. Mal weich über Gras, Laub, Holzhackschnitzel oder Rindenmulch, mal fest über Schotter oder Erdwege. Trampelpfade führen zwischen Mammutbäumen hindurch gemäß dem Grundsatz „körperliche Fitness mit intensivem Naturgenuss“. Eines der Highlights für Naturliebhaber unter den Nordic Walkern sind zweifelsfrei die Sonnenuntergangstouren, bei denen das herbstliche Laub seinen besonderen Zauber entfaltet. Auch der angebotene Halbmarathon zum Abschluss des Events am Sonntag, 7. Oktober, hat mit 21 Kilometern Länge seinen Reiz. Die Sportler haben hier über 1100 Höhenmeter zu bewältigen und es bieten sich teils fantas­tische Fernblicke zum Beispiel oberhalb des Ibergs über den Tagebau des Kalksteinbruchs Winterberg bis ins Weser­berg­land.
Dazu gehört auch die Begegnung mit dem UNESCO Weltkulturerbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“ bei zwei der Touren. Im Wesentlichen geht es aber um die herbstliche Laubfärbung im WeltWald Harz. Diese fängt so langsam an und wird Anfang Oktober ihren Höhepunkt erleben. Die Teilnehmerzahlen in den einzelnen Touren sind begrenzt, daher bietet sich eine frühzeitige Anmeldung an.
Weitere Informationen und Anmeldeformulare unter www.sgbadgrund.de. Anmelden kann man sich in Seesen beim „Beobachter“ in der Geschäftsstelle, in der AVIA-Tankstelle in Bad Grund und in allen Geschäftsstellen der Volksbank im Harz.