Die Kartoffel muss in den Eimer!

Das Geschicklichkeitsturnier war eine tolle Herausforderung für die Reiter und ihre Pferde. (Foto: Bordfeld)
 
Die Kartoffel muss in den Eimer rein. (Foto: Bordfeld)

Der Reit- und Fahrverein der Gemeinde Bad Grund veranstaltet ein Geschicklichkeitsturnier in Eisdorf

Der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund hatte vor kurzem ein Geschicklichkeitsturnier ausgeschrieben. Dafür wurden 44 Pferde der unterschiedlichsten Rassen und Größen gemeldet, die insgesamt 129-mal an den Start gegangen waren. Von Anfang bis Ende herrschte Hochbetrieb auf dem Vereins-Gelände in Eisdorf.

Bei der geführten Gelassenheitsprüfung erfolgten 26 Nennungen nach dem Schulnotenprinzip.
Wer diese Prüfung dann mit der Note eins bis drei bestanden hatte, durfte sich der gerittenen Gelassenheitsprüfung stellen. Von 17 Teilnehmern erreichten acht die Noten eins bis drei.
Beim Aktionsparcours waren insgesamt 40 Teilnehmer zu verbuchen. Bei dieser Disziplin galt es für das Pferd, die Ruhe zu bewahren, wenn beispielsweise plötzlich Luftballons auftauchten oder eine Schiebekarre den Weg kreuzte.
Beim Tonnenparcours wollten 24 Teilnehmer wissen, wie gut und schnell sie Slalom reiten konnten. Zuschauer und Akteure staunten nicht schlecht über die Leistungen.
Krönender Abschluss war dann das Kartoffelrennen, in dem sich 20 Teilnehmer gemessen hatten. Dabei galt es auf dem Rücken der Pferde in 90 Sekunden eine Kartoffel aus einem hochgestellten Eimer herauszunehmen und diese in einen anderen abgestellten Eimer fallen zu lassen. Was so einfach aussah, sollte sich als ganz schön kniffelig herausstellen. Fabienne Feldgiebel hatte es mit ihrem Pferd „Bilbo Beutlin“ sieben Mal geschafft, eine Kartoffel zu transportieren und sich so den Sieg gesichert.
Am Ende waren sich alle einig, dass das Zuschauen und das Mitmachen großen Spaß gemacht hatte.

Ergebnisse

Geführte Gelassenheitsprüfung
Note 1: Tanja Wachsmuth mit „Freya“, Ann-Sophie Dierks mit „Jacky“, Jessica Riehl mit „Jumping Jack“
und Annabell Kopperschmidt mit  „Kaskade“.
Note 2: Anna-Lina Lüer mit „Felina“, Elisa Gorke mit „Reggie Man“, Lisa Mund  mit „Nitika“, Annette Mund  mit „Shakira“, Pia Roddewig  mit „Etania“
und Henning Kopperschmidt mit „Rubina“
Note 3: Antje Kühn  mit „Bajan“, Dorothee Fuhrmann mit „Idefix“, Celina Lohrberg mit „Nepomuk“, Milena Schubert mit „Pascha“, Ronald Häßler mit „Borys“, Tanja Wittig mit „Farah“, Josephine Barke mit „Shanika“ und Lena Skopek mit „Otis“

Gerittene Gelassenheitsprüfung
Note 1: Ann-Sophie Dierks mit „Jacky“
Note 2: Tanja Wachsmuth mit „Freya“, Annabell Kopperschmidt mit „Kaskade“, Josephine Barke mit „Shanika“, Tanja Wittig  mit „Farah“ und Jessica Riehl mit „Jumping Jack“
Note 3: Anna-Lina Lüer mit „Felina“  und Dorothee Fuhrmann mit „Idefix“

Aktionsparcours
1. Anna-Lina Lüer mit „Felina“
2. Celina Lohrberg mit „Nepomuk“ 
3. Elisa Gorke  mit  „Reggie Man“
4. Jessica Riehl mit „Jumping Jack”
5. Tanja Wittig  mit „Farah“ (RFV Hattorf)

Führzügel-WB, Aktionsparcours
1. Neele Dörrier  mit „Moritz“
2. Aaron Dörrier mit „Moritz“
3. Zoe Beushausen mit „Oskar“ 
4. Lisa Grünewald mit „Charly“ 
5. Sophia Müller mit „Archie“

Tonnenparcours
1. Celina Lohrberg mit „Nepomuk“
2. Fabienne Feldgiebel mit „Bilbo Beutlin“
3. Lena Skopek mit „Otis“
4. Elisa Gorke  mit „Reggie Man“ 
5. Denise Gemende  mit „Ludwig Lommel“ 
6. Josephine Barke mit „Shanika“

Kartoffelrennen
1. Fabienne Feldgiebel mit „Bilbo Beutlin”
2. Michaela Beck mit „Enjoyment“, Denise Gemende mit „Ludwig Lommel“, Celina Lohrberg mit „Nepomuk“,
Elisa Gorke mit „Reggie Man“, Stephanie Dörrier mit „Samara“, Pia Roddewig mit „Etania“ und Lena Skopek mit „Otis“