Drittes Sixtees-Konzert mit „Mersey Sounds“

Wann? 07.05.2016 20:00 Uhr

Wo? Atrium , 37539 Bad Grund DE
Die „Mersey Sounds“ sorgen für prächtige Stimmung im Atrium.
Bad Grund: Atrium |

Am 7. Mai geht es im Bad Grundner Atrium wieder hoch her

Am Sonnabend, 7. Mai, findet im Atrium in Bad Grund das dritte „Sixtees Dancing“ mit den „Mersey Sounds“ statt.

Die Band mit Clausthaler Wurzeln hat es sich zur Tradition gemacht, einmal pro Jahr – und das ist immer am Sonnabend nach Himmelfahrt – in Bad Grund zu spielen. Einlass ist ab 19 Uhr; – Beginn ist um 20 Uhr.
Die Männer um die Klingebiel-Brüder Uwe und Dieter bringen inzwischen über 300 Lebensjahre zusammen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, so lange zu mucken, bis die meisten guten Songs der 60er Jahre im Repertoire sind.
Inzwischen sind es gut über 100 Songs, auf die zurückgegriffen werden kann. Bands, die gecovert werden sind unter anderen: Beatles, Rolling Stones, Animals, Kinks, Who, Status Quo, Wilson Picket,Spencer Davis, Small Faces, Chris Rea, Beach Boys, Monkees, Tom Petty, Eagles, Rattles, Lords, Johnny Kidd and the Pirates, Steppenwolf, Canned Heat Vanilla Fudge, Cream, Creedence Clearwater Revival, Queen, Searchers, Chuck Berry, Byrds, McCoys, Ashton, Gardener & Dyke, Troggs, Buddy Guy, Eddie Rabbit, Elvis, Tony Sheridan, Bowie & Jagger, BeeGees, Moody Blues, Mersey Sounds, Billy Ray Cyrus, Eric Clapton, American Breed, Rod Stewart, Yardbirds, John Lennon, Bob Dylan, Otis Redding, Joe Cocker, Procol Harum, Sam Cooke. (Reihenfolge beliebig!)
Um ein solches Programm auf die Beine zu stellen, bedarf es einiger Stunden Übung und viel Disziplin. Deshalb finden pro Jahr mindestens sechs Übungswochenenden statt. Ab 19.30 Uhr am Freitagabend bis tief in die Nacht ist Übungsteil 1 dran. Nach kurzem Schlaf und ausgiebigem Frühstück gehört der ganze Sonnabend ab 11 Uhr bis wieder weit nach 0 Uhr der Einübung neuer Songs und der Auffrischung schon älterer Lieder.
Ab und zu findet auch noch ein Wochenende statt, an dem Songs im Studio aufgenommen und abgemischt werden – nur für den Hausgebrauch, für das spätere Altenteil zur Erinnerung. Diesen Törn machen die „Mersey Sounds“ jetzt schon seit 2005, haben also schon gut zehn Jahre herum. Schön sind dann die LIVE-Konzerte, von denen pro Jahr aber immer nur einige wenige stattfinden.
Das liegt auch daran, dass man die Sixteesfans, die ja auch fast alle zwischen 60 und 70 sind, nicht jeden Monat einmal zum Tanz bitten kann. „Das Angebot an Musiktiteln ist zwar sehr umfangreich, aber unsere ‘Kundschaft’ hat auch durchaus noch andere Wochenendinteressen, das heißt, die Nische, in der wir uns bewegen, ist relativ eng. Es sei denn, man würde mit viel Publicitiy und ähnlichen Aktionen neue Fangemeinden dieser Altersgruppe in anderen, größeren Orten finden. Das ist aber auch immer sehr viel Arbeit und trotzdem ein Risiko!“, sagt Hans Hartwig, Keyboarder der Band.
Special Guest ist in diesem Jahr die Bad Grunder Crew X um Rainer „Charly“ Junge. Diese Formation hat in den 60er Jahren schon vor den Mersey Sounds existiert und spielt nur noch ab und zu in Bad Grund. Auch dafür ist vorher Üben angesagt!
Die Veranstalter und die Bands freuen sich auf einen „durchgetanzten Abend“ mit viel guter Laune.