DRK-Bad Grund erwartet 12.000. Spender

Bad Grunds DRK-Vorsitzende Gudrun Koch erwartet am 23. März den insgesamt 12.000. Spender. (Foto: Kippenberg)

Seit 1959 werden in der Bergstadt Blutspenden durchgeführt / Nächster Termin am 23. März

Bad Grund (kip). Der DRK-Ortsverein Bad Grund lädt am Freitag, 23. März, zum Blutspendetermin in die Kindertagesstätte „Wirbelwind“ in Bad Grund ein. Zu diesem Termin erwartet das Organisationsteam um DRK-Vorsitzende Gudrun Koch den 12.000. Spender.
Seit 1959 werden in Bad Grund die Blutspendetermine veranstaltet. Über all die Jahrzehnte konnte das DRK stets auf eine großes Helferteam zurückgreifen, das einen reibungslosen Ablauf garantierte. Dafür ist Vorsitzende Gudrun Koch den freiwilligen Helfern natürlich sehr dankbar und hofft, dass diese Hilfsbereitschaft nicht abebbt.
Große Bedeutung für das Engagement der Helfer hat die Resonanz auf die Blutspendetermine, da eine gute Beteiligung zur Motivation des Teams beiträgt. „Deshalb ist es schade,“ so Gudrun Koch, „wenn manches Mal nur wenige Blutspender den Weg in den Kindergarten finden.“
So litt die Resonanz auf die Blutspendetermine in der Vergangenheit auch unter den Straßenbaumaßnahmen und der damit erschwerten Zufahrt oder den Umbaumaßnahmen zur Herrichtung der Räumlichkeiten für eine Krippengruppe. Inzwischen sind die Straßenbaumaßnahmen aber abgeschlossen und ausreichend Parkflächen stehen auch zur Verfügung.
Deshalb hat Gudrun Koch auch die Hoffnung, dass wieder mehr Spender zu den vorgesehenen und besonders zum nächsten Spendetermin am 23. März kommen.
Bei vier Blutspendeterminen im vergangenen Jahr konnte der DRK-Ortsverein insgesamt 218 Spender begrüßen. Die meisten Spender kamen zur Spende am 27. Dezember. Diese Aktion wurde zusammen mit dem SV Viktoria Bad Grund organisiert, der selbst kräftig die Werbetrommel rührte und somit für eine gute Beteiligung sorgte.
Enttäuschend hingegen fielen die Beteiligungen am Weltblutspendetag (14. Juni) und am Blutspendesonntag (18. September) aus. Für den Sonntagstermin hatte sich das ehrenamtliche Helferteam besonders ins Zeug gelegt und das Motto ausgerufen: „Heute bleibt die Küche kalt, heute geht die Familie zum Grillen beim Blutspendetermin.“ Steaks, Würstchen und insgesamt zwölf leckere Salate warteten auf die willigen Blutspender, doch die Resonanz war leider gering. Nur 36 Spender fanden an diesem Sonntag den Weg in den Kindergarten. Die Blutspende am 23. März wird übrigens ab 16 Uhr durchgeführt.