Ehrenamtliche Arbeit wird besonders gewürdigt

Die geehrten Sportler und Bürger zusammen mit den offiziellen Vertretern der Gemeinde. (Foto: Schwinger)

Neujahrsempfang der Bergstadt Bad Grund bildet Rahmen für zahlreiche Ehrungen / Aktuelle Themen behandelt

„Es ist seit vielen Jahren ein guter Brauch, am Beginn eines neuen Jahres für die Einwohner- und Bürgerschaft einen Neujahrsempfang mit Bürger- und Sportlehrehrung auszurichten und dabei einen Rückblick auf das alte Jahr zu halten!“, so Bürgermeister Manfred von Daak. Nach einem Blick in das Weltgeschehen ging der Bürgermeister auf die Ereignisse in der Bergstadt ein. Vom Bergdankfest über Wal­purgis bis zu den Kultur­abenden. Zur Umwandlung in eine Einheitsgemeinde bedauerte von Daak, dass es nicht zum Namen „Bergstadt“ Bad Grund gekommen sei. Und zur Kreisfusion machte der Bürgermeister deutlich: Die Ratsmitglieder fühlen sich als Harzer und favorisieren einen Zusammenschluss mit Goslar.
Der Jahresrückblick endetet mit dem allgemeinen Dank für die ehrenamtlichen Ein­sätze von Vereinen und Einzelpersonen zum Wohle der Bergstadt. Besonders hervorgehoben und mit Urkunde und einer Ehrengabe bedacht, wurden die jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Bergbaumuseum, ohne die diese Einrichtung für den Fremdenverkehr nicht erhalten werden könnte. Anerkennung und Dank gingen an Rolf Benneckendorf, Horst Draheim, Georg Heberle, Gerd Hintze, Regina Keinert, Richard Laux und Volker Sturm.
Die „Harzer Roller“ sind als Heimatgruppe des Harzklub-Zweigvereins Bad Grund ein bedeutender Werbeträger für den Kurort. Mit dem Erringen der Titel „Harzer Jodel-Meisterinnen“ wird das noch besonders hervorgehoben, daher galt es Ellen Bredow, Doris Stein und Jutta Klingebiel auch besonders zu ehren. Die musikalische Begleitung durch Patrik Ude hat zum Erfolg wesentlich beigetragen; auch ihm wurden Urkunde und Ehrengabe überreicht.
Als Einzelperson wurde Dieter Reinecke für seine Verdienste als ehrenamtlicher Gemeindekurator zur Gestaltung und Veröffentlichung eines Kirchenführers hervorgehoben. Dieser Kirchenführer liegt in der St.-Antonius-Kirche für interessierte Besucher aus.
Auch für die Ehrungen für sportliche Leistungen wurden Urkunden und Ehrengaben überreicht. Im Kreisschützenverband Osterode am Harz hatte Claus Messerschmidt im Einzel den 1. Platz bei der Kreisverbandsmeisterschaft Luftgewehr-Auflage errungen. Außerdem stand Horst Franke mit dem 3. Platz auf dem Treppchen. Als Mannschaft waren Hans-Jürgen Agathon, Horst Franke und Günther Machnik mit dem 2. Platz erfolgreich.
Für den SV Viktoria war die F-Jugend in der Aufbaustaffel erfolgreich. Unter ihrem Trai­ner Kevin Jahn und dem Betreuer Kevin Dembsky wurden sie Staffelmeister und damit Aufsteiger in die Kreisklasse. Urkunden und Ehrengabe erhielten Trainer, Betreuer und Mannschaft: Robin Chrenko, Moritz Dembsky, Niklas Jahn, Etem-Enes Kasikci, Bastian Joel Kubanek, Pascal Neumann, Tim Lasse Schenker und Tom-Luis Völlers.
Für den Ski-Club Bad Grund war Oskar Biermann erfolgreich. 3. Platz im Riesenslalom beim Internationalen Werdenfelser Kinderskitag, 1. Platz S 6 (Gesamtsieg viermal 1. Platz) in der Harzer Zwergencup Serie und 15. Platz im Riesentorlauf beim Internationalen Pitz Bambiniflitz. Den 2. Platz im Riesenslalom der Norddeutschen Schülermeisterschaften und den 3. Platz im Slalom errang Karl Biermann und liegt damit auf Rang 98 der Deutschen Rangliste des DSV Schüler 12 – außerdem war Karl Biermann beim Tennis mit dem 3. Platz U 12 bei der Regionaljugend- und Nachwuchsmeisterschaft in der Region Goslar-Salzgitter erfolgreich.
Auch in diesem Jahr waren Vater und Sohn im Bankdrücken nicht von den ersten Plätzen zu verdrängen. Manfred Schramm errang den 1. Platz beim Deutschland-Cup Masters III in der Gewichtsklasse 105 Kilogramm, Andreas Schramm den 1. Platz beim Deutschland-Cup in der Aktivenklasse, Gewichtsklasse 93 Kilogramm.
Für besondere Leistungen in ihrer Sportart Mountainbike wurde Verena Lenz geehrt. 1. Platz auf Landesebene beim Schäferwerk Mountainbike Cup – 20 Kilometer, Klasse der Junioren (U19), und 3. Platz beim Allersheimer Mountainbike Cup – 25 Kilometer, Klasse der Damen. Auf Bundesebene 3. Platz beim Bilstein-Bike-Marathon in Großalmerede – 26 Kilometer und Harzer Mountainbike Cup 2011 in Klasse der Damen, auf internationaler Ebene den 5. Platz beim Schierker Endurothon 39 Kilometer in der Klasse der Damen.
In seinem Schlusswort machte der Bürgermeister deutlich, dass in Bad Grund schwierige Aufgaben zu bewältigen seien, insbesondere im Bereich des Straßenausbaus. Als Lichtblick sah von Daak das Projekt „unterirdisches Pumpspeicherwerk Wiemannsbucht“. Ein zukunftsweisendes Vorhaben, mit dem man optimistisch in die Zukunft gehen könne.