Eltern klagen erneut gegen Schulschließung

Eltern streben eine Anfechtungsklage gegen den erneuten Schul-Aus-Beschluss an. (Foto: Niemann)

Bad Grunder streben Anfechtungsklage an / Schul-Aus beschloss Gemeinderat im Februar

Bad Grunder Eltern geben noch nicht auf. Sie kämpfen weiter gegen das Schul-Aus.

Nachdem auf der Gemeinderatssitzung im Februar dieses Jahres unter Einbeziehung der neuen Prognose der Schülerzahlenentwicklung des CIMA Instituts mit fünf Gegenstimmen erneut die Schulschließung der Grundschule „Im Teufelstal“ verabschiedet wurde, muss in einer der kommenden Sitzungen, die Allgemeinverfügung aufgehoben werden. Vorher jedoch muss erst die Niedersächsische Schulbehörde den jüngsten Gemeinderatsbeschluss genehmigen. Gegen die dann zu erwartende neue Allgemeinverfügung, die theoretisch direkt nach der Aufhebung in derselben Sitzung erfolgen kann, werden die klagenden Bad Grunder Eltern eine Anfechtungsklage beim Verwaltungsgericht Göttingen einreichen, teilte der Rechtsanwalt André Bogdan in einem Gespräch am Mittwoch mit.
Diese Entscheidung sei aus einem einstimmigen Ergebnis auf dem jüngsten Treffen interessierter und betroffener Eltern aus Bad Grund hervorgegangen. „Wir sind alle der Auffassung, dass die erneute Entscheidung über die Schulschließung wieder rechtswidrig ist“, so Bogdan „aus diesem Grund soll diese Entscheidung durch das Verwaltungsgericht Göttingen und notfalls erneut durch das Oberverwaltungsgericht Lüneburg überprüft werden“.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 26. März.