Es hat allen Riesenspaß gemacht

Die 53 Kinder hatten jede Menge Spaß bei der dreitägigen 96-Fußballschule, die von der Sparkasse Osterode wieder einmal unterstützt wurde.

Professionelle Fußballschule von Hannover 96 zu Gast in der Bergstadt Bad Grund

Für 53 fußballbegeisterte Kinder aus der Bergstadt Bad Grund und aus dem gesamten Umland Osterode wurde ein Traum greifbar: Einmal so trainieren wie die echten Fußballprofis – diese Möglichkeit bot ihnen die mittlerweile 3. Fußballschule von Hannover 96, die auf Initiative des Seesener „Beobachter“ am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in Bad Grund Station machte – die einzige Fußballschule von Hannover 96 im Landkreis Osterode.

Die Trainer der 96-Fußballschule, ehemalige Profifußballer und Lizenztrainer, zeigten den begeisterten Kids worauf es beim Umgang mit dem runden Leder besonders ankommt. Trotz der tropischen Temperaturen waren alle Kinder mit vollem Ehrgeiz bei der Sache, was mit Sicherheit auch der Tatsache geschuldet war, dass die jungen Fußballer keineswegs ein schnödes Laufprogramm erwartete, sondern dass die drei Tage wirklich ganz im Zeichen des Fußballs standen.
Neben Techniktraining setzten die Fußballlehrer auch darauf, den Kindern die richtige Einstellung zu dem Sport zu vermitteln. Unter anderem machten sie deutlich, dass immer der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen müsse. Der Erfolg stelle sich dann mit einem richtigen Maß an Disziplin von ganz alleine ein.
Mit dazu beigetragen hat auch in diesem Jahr wieder die Sparkasse Osterode als Hauptsponsor, ohne die ein Event dieser Größe nicht hätte durchgeführt werden können. Und auch das Autohaus Wentorf & Schenkhut, das Kur- und Sporthotel „Alter Römer“, das Gesundheitszentrum Bad Grund sowie Frank Höschler Heizung und Sanitär dürfen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.
Am Freitagabend gab es ein Abendessen im Alten Römer. Wolfram Marx, Koordinator beim SV Viktoria Bad Grund, ausrichtender und zugleich Partnerverein von Hannover 96 zeigte sich in seinem Fazit sehr positiv: „Es gab keine negativen Erfahrungen. Die Eltern waren nett und stets hilfsbereit. Die Veranstaltung am Freitagabend im Alten Römer war einfach super. Alle drei Tage waren gut organisiert und machten einfach nur Spaß. Rundum war es ein super Event, das natürlich auch in Zukunft stattfinden wird.“
Riesiges Glück hatten die Teilnehmer und Veranstalter in diesem Jahr mit dem Wetter. Bis auf eine Viertelstunde Nieselregen am Sonntag herrschte drei Tage fast durchgehend strahlender Sonnenschein. Die Sport- und Außenanlage im Sportpark Teufelstal war optimal hergerichtet und das Trainerteam mal wieder in Topform.
Den Höhepunkt des Spektakels bildete neben den Trainingseinheiten die Siegerehrung und das Turnier am Sonntagvormittag. In fairen Partien setzten die jungen Fußballer sogleich das um, was sie die Tage zuvor gelernt hatten und bewiesen auch taktisches Geschick. Angefeuert von den begeisterten Eltern vollbrachten die jungen Kicker wahre Höchstleistungen.
In den Schlussworten, die Campleiter Michael Wolf an die zahlreich erschienenen Eltern und Teilnehmer richtete, dankte er vor allem dem SV Viktoria Bad Grund für die hervorragenden Rahmenbedingungen.