Es ist es wieder so weit: Rocknacht im Atrium

Planet Emily wird als letzte Band die Bühne im Atrium entern.

Am kommenden Sonnabend gastieren Faithfull Enemy, Erasement, Worst und Planet Emily in Bad Grund

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Rocknacht im Atrium“ findet am kommenden Sonnabend, 24. November, ihre Fortsetzung. Waren bisher überwiegend Bands aus dem Bereich Oldies und Klassik Rock am Start, so werden dieses Mal die Fans der härteren Gangart angesprochen.
Den Opener machen Faithfull Enemy aus Osterode. 2010 von Alexander Dobroschke und Kevin Borchmann gegründet, haben sie inzwischen diverse Gigs, unter anderem beim diesjährigen Kirchberg Open Air erfolgreich absolviert. Ihr Markenzeichen sind schnelle Gitarrenriffs und sozialkritische Texte.
Erasement aus Bad Lauterberg spielen zwar erst seit 2011 zusammen, sie sind sich aber sicher, dass ihre musikalischen Breitseiten den Geschmack des Publikums treffen werden. Man darf gespannt sein, wie sie die Einflüsse von Metallica und Overkill umgesetzt haben.
Bei der dritten Band Worst aus Osterode gibt es dann richtig was auf die Ohren. Neu bei Worst sind Rico Fahlbusch und Sugar Klostermeyer. Nach wie vor präsentieren sie ihre energiegeladene Show zum großen Teil ganz bewusst in agressiver Manier und haben bereits zwei CDs veröffentlicht. Seit einigen Jahren organisieren sie erfolgreich Rock am Broadway.
Mit fünfzigprozentiger Frauenquote werden Planet Emily als letzte Band die Bühne entern. Mehr als 200 Konzerte haben sie bundesweit absolviert und auch bei Funk und Fernsehen ihre Visitenkarte abgegeben. Durch ihre bemerkenswerte Präsenz in vielen Radiocharts haben sie eine große Fangemeinde, die weit über die Region hinaus geht. In ihren geradlinigen Songs verarbeiten sie Gefühle, wie Liebe, Leidenschaft und Schmerz, wollen aber vor allem Lebensfreude vermitteln.
Der Einlass ins Atrium am Samstagabend ist um 18 Uhr, Showtime ist dann um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro.