Garant für den Erhalt des Bergdankfestes

Vorsitzender Gerd Hintze (rechts) und Kassenwart Reinhard Herr (links) überreichten Lutz Fründt Ehrenurkunde und Präsent. (Foto: Schwinger)

Jahreshauptversammlung Knappenverein Bad Grund und Umgebung

„Der Knappenverein Bad Grund und Umgebung ist Garant für den Erhalt des Bergdankfestes“, so Bürgermeister Manfred von Daak auf der Jahreshauptversammlung. Und dankte im Namen von Rat und Verwaltung für die Ausrichtung der Bergdankfeste, um damit die Erinnerung an die Bergbautradition der Bergstadt am Leben zu erhalten.

Von Peter Schwinger

Bad Grund. Als Vorsitzender des Landesverbandes verwies Rolf Sindram darauf, dass Tradition der Grundstock aller Vereine sei und bedauerte das Abnehmen der Bereitschaft, in einen Traditionsverein wie dem Knappenverein einzutreten. Vorsitzender Gerd Hintze zeigte sich optimistischer und konnte das angesichts der gut besuchten Veranstaltung auch sein. Insbesondere bei dem guten Zusammenhalt im Knappenverein. Deutlich war dies daran zu erkennen, dass alle in Bergmannstracht erschienen waren.
In seinem Jahresrückblick konnte der Vorsitzende auf gut besuchte Veranstaltungen verweisen, und auch für die diesjährigen Veranstaltungen erfolgten spontan Anmeldungen, wie für das Bergdankfest am 5. März in Goslar, die Grünkohlwanderung am 20. März, das Landestscherper am 18. Juni in Rehburg oder den Thüringer Bergmannstag am 4. September in Sondershausen.
Nicht für das Bergdankfest am 26. Februar, denn da ist Teilnahme Pflicht. Hier meldeten sich freiwillige Helfer, ohne die das Bergdankfest nicht stattfinden könnte. Auch ohne die Teilnahme der zahlreichen auswärtigen bergmännischen Traditionsvereine könnte das Bergdankfest nicht stattfinden. Hier konnte Gerd Hintze verkünden, dass bereits 14 Anmeldungen vorliegen.
Auch wenn Kassenwart Reinhard Herr einen gesunden Kassenbestand vorweisen konnte, für die Ausrichtung des Bergdankfestes würde es nicht reichen. Von der Bergstadt ist nur wenig Unterstützung zu erwarten; daher zeigte sich der Vorsitzende erfreut über die große Spendenbereitschaft zahlreicher Betriebe und Einzelpersonen vor Ort. Und sprach dafür seinen besonderen Dank aus.
Vor dem traditionellen Tscherperessen konnten Vorsitzender und Kassenwart noch eine besondere Ehrung vornehmen. Als Vorsitzender des Landesverbandes war Lutz Fründt vor 15 Jahren dem Knappenverein beigetreten, als Ausdruck der Anerkennung für die Leistungen des Bad Grunder Knappenvereins. Als Dank wurden Ehrenurkunde und ein Präsent überreicht.