Geburtstagstorte „verschmäht“

Schätzungsweise 100 Komparsen sind bei dem Dreh in Bad Grund mit dabei.

Ein langer Drehtag in der Bergstadt geht zu Ende: Zwei Blondinen geben die Hoffnung auf ein Autogramm nicht auf

„Happy birthday, Mr.Clooney, happy birthday to you!“ skandieren schätzungsweise 100 Komparsen, die am ersten Drehtag in Bad Grund bei traumhaftem Wetter auf dem historischen Terrain des ehemaligen Bergwerkes „Hilfe Gottes“ in aller Herrgottsfrühe ihrem „Chief“ zum 52. Wiegenfest lautstark gratulieren. Groß gefeiert wird freilich nicht, die Dreharbeiten zu dem Film „The Monuments Men“ genießen da oberste Priorität. Selbst eine Geburtstagstorte, mit der ein Bad Grundner Konditor den Hollywood-Topstar überrascht, hält Clooney nicht von der Arbeit ab. Mehr noch: Er „verschmäht“ das Bergstadt-Backwerk und gibt es fürs „Fußvolk“ frei. Offensichtlich frequentiert er lieber die kulinarischen Genüsse made in USA, die der Profi-Schauspielercrew aus dem Catering-Truck serviert werden.
Gegen 17.30 Uhr endet ein langer Drehtag für Clooney & Co: Die Komparsen sind fix und fertig und fallen hundemüde in die Sitze der Goslarer Reisebusse, die für den Transport der Hobbymimen gechartert werden. Neben den Bussen verlassen ungezählte Limousinen mit Münchener und Berliner Kennzeichen den Drehort und werden von zahlreichen Zaungästen beäugt, die einen Blick auf Sunnyboy Georg Clooney erhaschen möchten...

…Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Printausgabe vom 8. Mai 2013