Grünkohlwanderung bei herrlichem Frühlingswetter

Teilnehmer der Grünkohlwanderung vor dem Stollenmundloch des Ernst-August-Stollens. (Foto: Kippenberg)

Der Knappenverein Bad Grund besichtigt Mundloch des Ernst-August-Stollens

Bad Grund (kip). Vom vereinbarten Treffpunkt in Bad Grund, Heinz-Grupe-Haus, wanderten Mitglieder des Knappenvereins Bad Grund durch die Siedlung Taubenborn, längs der Absetzteiche des ehemaligen Erzbergwerks Grund und an der Bergfarm Kötz vorbei nach Gittelde. Herrlich lachte die Frühlingssonne, die zur kurzen Rast auf der Wanderstrecke einlud.
Ziel der Zwischenetappe war die Besichtigung des Mundloches des Ernst-August-Stollens, der seit August 2010 zum UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft gehört. Vorsitzender Gerd Hintze gab dazu einige Erläuterungen und ergänzende Hinweise.
In der Gaststätte Bode in Gittelde traf sich die Wandergruppe mit den übrigen Teilnehmern des Grünkohlessens. Hier hieß es „Grünkohl mit Beilage satt“. Schnell gingen gemütliche Stunden dahin und mit einer gemeinsamen Kaffeetafel klang die harmonische Zusammenkunft in der Gaststätte Bode aus.
Auf dem Rückweg nach Bad Grund gab es noch manchen Spaß, so dass die Grünkohlwanderung bei allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird.