Grundschüler tauchen ein in die Welt der Oper

In der Turnhalle der Schule wurden die Kinder in die Welt der Oper entführt. (Foto: Schwinger)

Aufführung begeistert die Schüler der Offenen Ganztagsschule Bad Grund

Bad Grund (ps). Nicht nur Lernen ist angesagt, Schule soll auch Spaß machen und auf das Leben vorbereiten. An der offenen Ganztagsschule in Bad Grund werden dazu die verschiedensten Projekte durchgeführt. Die Tournee-Oper „Tom“ aus Mannheim war eingeladen worden, um den Kindern die Welt der Oper näher zu bringen.
Mit der Aufführung der märchenhaften Oper „Tim und Tam im Opernland“ sollte durch frühzeitiges Heranführen an klassische Musik der Grundstein für das kulturelle Interesse dazu geweckt werden. Und das gelang den beiden Akteuren Tanja Hamleh und Joerg Steve Mohr. Die Musik war mit einer kindgerechten Handlung verknüpft worden, welche die Kinder in die Welt der Oper entführte, wobei Tanja Hamleh mit bekannten Arien aus verschiedenen Opern die Kinder mit ihrer Sopranstimme geradezu begeisterte. Doch nicht nur die Kinder waren begeistert, auch Lehrer und anwesende Eltern.
Zur Handlung: Der kleine Tim bekommt einen Anruf aus dem Krankenhaus. Seine Mutter, eine bekannte Opernsängerin, ist während einer Vorstellung ohnmächtig geworden und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Tim und Tam, sein Freund aus Stoff, sind zum ersten Mal abends allein. Es erscheint die Königin der Nacht und fordert Tim auf, dafür zu sorgen, dass die Oper zu Ende gespielt werden kann. Für Tim und Tam beginnt eine musikalische Abenteuerreise.
Mit der Handlung sollte den Kindern vermittelt werden, dass die Oper nicht sterben darf. Die Menschen haben die Figuren in den Opern erfunden. Die Oper muss gespielt werden, sonst verschwinden die Figuren. Daher die Aufforderung der Königin der Nacht an Tim. Die Kinder der Grundschule hatten das verstanden und spendeten begeistert Applaus als es Tim gelang. Ein Amulett konnte zusammengefügt werden, wodurch die Welt der Oper gerettet war.
Im Anschluss an die Aufführung stellten sich die beiden Akteure den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Erstaunlich, wie sehr die Kinder aufgepasst hatten. Es gab viele sehr detaillierte Fragen. Nicht nur zum Stück, sondern zum Gesang und zur Musik. Ein Zeichen, wie gut die Lehrer die Kinder auf die Aufführung vorbereitet hatten.