Händlerin der Worte begeistert Kinder

Die Händlerin der Worte begeisterte die große Zuschauerschar. Foto: Schwinger

Nimmerland-Theater aus Hannover zu Gast an der Schule im Teufelstal

Nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Grund, sondern auch die aus der Grundschule Eisdorf und die Vorschulkinder aus Bad Grund und Windhausen waren zu einer Theateraufführung eingeladen worden. So konnte sich die „Händlerin der Worte“ alias Laura Mann, über einen Auftritt vor großem Publikum freuen; einem Publikum, das sie zu fesseln verstand und das begeistert mitmachte.

„Nichts ist bedeutender als die Sprache!“, das war den kaufinteressierten Zuschauern bald klar. Ist es doch schlimm, wenn einem die Worte fehlen. Nun, hier wurden sie zum Kauf angeboten. Nur Schimpfworte, die jemanden beleidigen, wollte sie nicht verkaufen. „Wenn schon schimpfen, dann benutzt die Fantasie“, brachte die Händlerin lustige Abwandlungen eines bekannten Wortes.
Aus verschiedenen Truhen kamen Worte ans Licht. Es wurde erklärt, wo bekannte Worte herkommen, das Worte auch vom Aussterben bedroht sein können. Und auf die Frage nach dem Lieblingswort kam hervorgesprudelt: Gummibär, Fußball, Katze und – seltsam – auch Zahnbürste. Es hatten alle ein Lieblingswort.
Aus einer besonderen Truhe kamen auch besondere Worte: „Worte der Höflichkeit!“ Nicht nur, wer viele Worte besitzt, kommt im Leben voran. Ausdrücke der Höflichkeit sind wie Zaubersprüche. Wer nicht höflich ist, der ist bald allein auf der Welt! Die Händlerin der Worte machte das mit einem Lied deutlich: „Denkt daran und seid gescheit, lernt die Zauberformel Höflichkeit, weiter kommt man nur mit Höflichkeit!“ Das verstanden die Zuschauer und sangen im Chor zurück: „Weiter kommt man nur mit Höflichkeit!“