Hexen und Teufel laden zum Tanz in den Mai

Bei der Kinderwalpurgis am Nachmittag können die Kinder ausgelassen feiern. Kleine Hexen und Teufel treiben am Nachmittag ihr Unwesen in der Bergstadt Bad Grund. (Foto: Niemann)

Vorbereitungen des KTV für die Walpurgisfeier laufen auf Hochtouren

Mit pyrotechnischen Effekten, Musik und Tanz lockt auch in diesem Jahr wieder die Bergstadt Bad Grund zu ihrer Walpurgisfeier, die dort zu den ältesten und traditionsreichsten Feiern im ganzen Harz gehört. Die Vorbereitungen des Kur- und Touristikvereins laufen bereits auf Hochtouren, denn auch in diesem Jahr wird das Traditionsfest wieder im kleinen Rahmen und in Eigenregie durchgeführt. Am Samstag, 30. April, haben dann wieder Hexen und Teufel die Oberhand und entführen die Besucher in die mystische Welt des Sagenkönigs Hübich. Ab 16 Uhr steht für kleine und große Besucher ein abwechslungsreiches Angebot mit Teufels- und Hexenspuk bereit, angefangen bei den Schminktischen und Spielen für die Kinder, Vorführungen der Hexentanzgruppe und dem Mittelaltermarkt auf dem Hübichplatz. Um 19 Uhr findet ein Platzkonzert mit dem Musikzug Taubenborn statt, mit dem die Besucher anschließend im Fackelzug mit Musik zum Festplatz am Hübichenstein hinauf ziehen. Dort angekommen startet nach dem Auftritt der „Harzer Roller“ gegen 21.30 Uhr als Höhepunkt die abendliche Walpurgisfeier mit Open-Air-Theater, pyrotechnischen Effekten, Tanz und Musik in idyllischer Kulisse unterhalb des Hübichensteins. In diesem Jahr wird die Walpurgisspielgemeinschaft das Theaterstück „Luzifer und die Venediger am Iberg“ uraufführen, das aus der Feder von Manfred von Daak stammt. In dem selbst geschriebenen Stück bekommen es König Hübich, seine Zwerge und der Oberteufel dieses Mal mit Schatzsuchern aus Venedig zu tun, die in aller Heimlichkeit seltene Metalle für ihr Kunsthandwerk und ihre Glasmanufakturen stehlen wollen. Am Walpurgis Open Air Theater sind in jedem Jahr rund 80 Laienschauspieler und ehrenamtliche Helfer der Walpurgisspielgemeinschaft vor und hinter den Kulissen beteiligt, die sich zwei Monate intensiv auf das Spektakel vorbereiten. Für Partybegeisterte folgt im Anschluss die Höllen-Party mit DJ Patrik, die bis tief in die Walpurgisnacht gehen wird. Für das leibliche Wohl sorgen Getränke- und Imbissstände, die auch Spezialitäten des einheimischen Harzer Roten Höhenviehs bereithalten. Alle Veranstaltungen zur Walpurgisfeier sind frei.
Am darauffolgenden 1. Mai gibt es für Bergbau-Interessierte das Schacht-Fest am Knesebeckschacht, das mit Musik, Besichtigungen und Einfahrten in den Schacht sowie einer Kaffeetafel, Speisen- und Getränkeständen für einen idealen Rahmen als Familientag sorgt.

Programmablauf:
16 Uhr: Schminktische stehen bereit
17 Uhr: Kinderspiele mit der Hexentanzgruppe und dem Oberteufel. Als Gast wird Clown Figaro erwartet.
19 Uhr: Platzkonzert Musikzug Taubenborn
19.45 Uhr: Beginn Fackelzug zum Hübichenstein
20.30 Uhr: Auftritt „Harzer Roller“
21.30 Uhr: Open Air Theater „Luzifer und die Venediger am Iberg“
22.45 Uhr: Walpurgis Disco