„Indian-Summer-Lauf“ lockt in den WeltWald

Immer wieder ein Erlebnis und deshalb auch immer sehr schnell ausgebucht. Die Nordic-Walking-Touren im Rahmen des „Indian-Summer-Laufs“ durch den WeltWaldHarz. (Foto: Marx)

Nordic-Walking-Touren vom 18. bis 19. Oktober / CDU bietet am 27. September Wanderung an

Vier Touren werden in diesem Jahr anlässlich des „Indian-Summer-Lauf“, der mittlerweile 18. Nordic-Walking-Veranstaltung im und um den WeltWald Harz, angeboten.

Durchgeführt wird der Lauf von Sonnabend, 18. Oktober, bis Sonntag, 19. Oktober.
Die Verantwortung für diese stets beliebte und hervorragend nachgefragte Veranstaltung tragen die Niedersächsischen Landesforsten zusammen mit dem SV Viktoria Bad Grund. Die Volksbank im Harz eG und das Sanitätshaus Sturm haben dabei die Rolle der Hauptsponsoren. Beide unterstützen seit vielen Jahren dieses sportliche Event. Die Medienpartnerschaft wird in diesem Jahr wieder der Seesener „Beobachter“ übernehmen.
Auch in diesem Herbst werden aus dem ganzen Bundesgebiet je nach Wetterlage über 200 Nordic Walker in der Bergstadt erwartet, um in den geführten Touren vorbei an herbstlich bunten Bäumen, Sträuchern und durch exotische Wälder malerische Wege zu genießen. Die in Deutschland in dieser Form einzigartige Landschaft mit der großen Vielfalt an Pflanzen und Bäumen hat gerade im Herbst eine besondere Anziehungskraft.
Alle Touren sind so ausgesucht, dass die Sportler auch auf häufig wechselnden Untergründen laufen werden. Mal weich über Gras, Laub, Holzhackschnitzel oder Rindenmulch, mal fest über Schotter oder Erdwege. Trampelpfade führen zwischen Mammutbäumen hindurch gemäß dem Grundsatz „körperliche Fitness mit intensivem Naturgenuss“. Eines der Highlights ist der Wald-Erlebnispfad im nordamerikanischen Teil des „WeltWaldHarz“.
Naturliebhaber unter den Nordic Walkern schwärmen immer wieder von den Sonnenuntergangstouren, bei denen das herbstliche Laub seinen besonderen Zauber entfaltet. Der angebotene Halbmarathon zum Abschluss des Events am Sonntag, 20. Oktober, hat mit 21 Kilometern Länge seinen besonderen Reiz und erfüllt auch höhere sportliche Ansprüche. Die Sportler haben hier über 1000 Höhenmeter zu bewältigen und es bieten sich teils fantastische Fernblicke in den Harz oder bis ins Weserbergland.
Die Begegnung mit dem UNESCO Weltkulturerbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“ bei zwei der Touren ist eine weitere Besonderheit. Bei der Tour „Rund um Bad Grund“ auf der „König-Hübich-Route“ geht es bei einem Teilabschnitt im Bergbaumuseum „Knesebeck-Schacht“ sogar durch einen alten Bergbaustollen „unter tage“.
Im Wesentlichen geht es aber um die herbstliche Laubfärbung im WeltWaldHarz. Diese fängt so langsam an und wird Mitte Oktober ihren Höhepunkt erleben. Die Teilnehmerzahlen in den einzelnen Touren sind begrenzt, daher bietet sich eine frühzeitige Anmeldung an. Weitere Informationen gibt es ab kommenden Montag, 22. September, auf www.gemeinde-bad-grund.de. Anmelden können sich Interessierte in Bad Grund in der Geschäftsstelle der Volksbank im Harz eG und in der AVIA-Tankstelle sowie in Seesen in der Geschäftsstelle der Tageszeitung „Beobachter“.
Einen Eindruck von einer Tour durch den WeltWald werden sich bereits am Sonnabend, 27. September, Mitglieder des CDU-Samtgemeindeverbandes und des CDU-Kreisverbandes Osterode verschaffen. Denn dann laden die Christdemokraten zu einer Wanderung durch dieses einmalige Naturressort ein. Starten wird die Wanderung am Parkplatz 1 an der Hübich-Alm, das ist der Parkplatz am Tipi zwischen Hübichenstein und Taubenborn. Die rund zweistündige Wanderung durch den beginnenden „Indian Summer“ wird von einem Förster fachkundig begleitet. Nichtwanderer gesellen sich ab 16 Uhr zur Kaffeerunde in der Hübich-Alm dazu. Dort werden die Teilnehmer der Wanderung nach Abschluss einkehren. Die Veranstaltung wird bei jedem Wetter durchgeführt. Anmeldungen werden ab sofort unter (05522) 4695 erbeten.