Jubiläumsfeier im vollbesetzten Atrium

Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude wird das Ehrenzeichen der Jugendfeuerwehr des Landesverbandes verliehen. (Foto: Kippenberg)

Nachwuchsbrandschützer blicken auf 50-jährige Geschichte zurück / Film erhielt durchweg positive Resonanz

Im vollbesetzten Atrium eröffnete Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude die vom Musikzug Taubenborn musikalisch umrahmte Jubiläumsfeier.

Unter den Gästen weilte neben dem Kommando der Grundner Wehr Kreisbrandmeister Frank Regelin, Gemeindebürgermeister Harald Dietzmann, Ortsbürgermeister Manfred von Daak sowie der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Thomas Wenzel. Gemeindebürgermeister Harald Dietzmann und Ortsbürgermeister Manfred von Daak sprachen Grußworte und überreichten Flachgeschenke. Harald Dietzmann sprach zugleich im Namen des Gemeindekommandos und überreichte deren Präsent.
Nur kurz ließ Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude fünf Jahrzehnte der Jugendwehr-Geschichte Revue passieren, da über die Historie bekanntermaßen ein Film gedreht wurde.
Ortsbrandmeister Dirk Blanke gratulierte der Jugendfeuerwehr zu ihrem Jubiläum. Er dankte für die Arbeit der Jugendwarte. Nur zehn Jugendwarte in 50 Jahren zeugten von Beständigkeit und nachhaltiger Jugendarbeit. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Dirk Blanke an den Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude einen neuen Wimpel.
Nach Aufführung des Films, der mit langanhaltendem Beifall bedacht wurde, richtete Jugendfeuerwehrwart Ude nochmals herzliche Dankesworte an das Filmteam und an alle Darsteller.
Kreisbrandmeister Frank Regelin würdigte 50 Jahre Jugendarbeit und betonte: „Alle Achtung für den guten Film. Ich bin begeistert.“
Die Gründer von damals hätten nicht darüber nachgedacht, dass ihre Idee große Bedeutung für das Fortbestehen der Feuerwehren hat. 80 Prozent der heutigen Brandschützer in den aktiven Wehren im Kreis Osterode sind aus den Jugendfeuerwehren hervorgegangen, so der Kreisbrandmeister. Deshalb sei es ihm eine besondere Freude die Gründungsmitglieder Klaus-Peter Koch und Hartwig Franz für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr das goldene Ehrenzeichen des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes zu verleihen.
Dirk Blanke ergriff noch einmal das Wort. Er erinnerte an die Arbeit des Filmteams mit George Clooney in Bad Grund und die seinerzeitige Zusammenarbeit der örtlichen Feuerwehr mit dem Schauspieler und seinem Team. Er überreichte unter großem Beifall in seinem Namen an Klaus-Peter Koch als den besten Hauptdarsteller des uraufgeführten Films einen „Oscar“.
Stellvertretender Kreisjugendwart Richard Gerigk und Gemeindejugendfeuerwehrwart André Hillebrecht überbrachten die Grüße und Flachgeschenke ihrer Organisationen und erinnerten an die erfolgreiche Jugendarbeit der Jubiläums-Jugendwehr. Zugleich würdigten sie im Detail die erfolgreiche Arbeit von Patrick Ude, der auch auf Kreis- und Gemeindeebene sein Können einbringt, und dort aktiv ehrenamtlich tätig ist.
Im Namen der Jugendfeuerwehren verliehen sie ihm das Ehrenzeichen des Landesverbandes. Ina Mühlhause gab bekannt, dass Gemeindebrandmeister Karsten Krügener die Jugendfeuerwehr Bad Grund mit neuen T-Shirts ausgestattet hat.