Kindergärten der Samtgemeinde musizieren zusammen

Am 14. Mai werden die Kinder aller fünf Kindergärten der Samtgemeinde ein Konzert im Atrium geben. (Foto: Kluge)

Finale des kreisweiten Projektes „Wir machen Musik“

Bad Grund (cfk). Das „jüngste“ Konzert, das wohl je im Atrium in Bad Grund aufgeführt wurde, wird es am 14. Mai dort zu hören geben. Denn alle fünf Kindergärten der Samtgemeinde werden einzeln und schließlich alle zusammen ihre Sangeskünste demonstrieren. Anlass ist die Kindersinginitiative „Wir machen die Musik“ des Landes, die von der Kulturstiftung für Kinder des Landkreis Osterode und der Lidl-Pfandstiftung gefördert wird.
Seit Oktober ist Swetlana Gauks in den Kindergärten unterwegs und singt immer wieder mit den einzelnen Gruppen. „Das Projekt dient der musikalischen Frühförderung“, so Heiner Hunke, Leiter der Kreismusikschule, die „Wir machen die Musik“ begleitet. Zum Finale der parallel zum Schuljahr laufenden Aktion gibt es am 14. Mai um 14 Uhr im Atrium ein großes Musikfest, wo die Kleinen das Einstudierte Eltern und Freunden und Förderern vorführen.
Im ganzen Landkreis Osterode gibt es zwar insgesamt 29 Projekte an Kindertagesstätten und Grundschulen im Rahmen des Programms, aber Bad Grund ist die einzige Gemeinde, in der alle fünf Kindergärten gemeinsam mitmachen. Belohnt wird das nicht nur mit dem Konzert, zu dem die Kindergärten das Atrium kostenlos nutzen dürfen und dem Schirmherr Samtgemeindebürgermeister Harald Dietzmann beiwohnen will. Unter dem Stichwort „Kultur-Recycling“ soll in den Kindergärten eine Pfandflaschen-Initiative gestartet werden, um die musikalische Früherziehung weiter zu fördern.