Kleine Veränderungen in den Ortsräten Bad Grund und Eisdorf

Ortsrat Bad Grund und die geehrten verabschiedeten Ratsmitglieder (von links nach rechts): Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund Harald Dietzmann, Rüdiger Lösch, Klaus Heberle, Uwe Sommermeyer, Peter Schwinger, Florian Albrecht, Jürgen Knackstädt, Holger Diener, Dieter Reinecke und Manfred von Daak. (Foto: Niemann)

Beide Räte kamen zur konstituierenden Sitzung zusammen / Ortsbürgermeister wiedergewählt

Die Ortsteile Eisdorf und Bad Grund waren die ersten in der Gemeinde Bad Grund, die sich Anfang der Woche zu ihren konstituierenden Sitzungen nach der Kommunalwahl am 11. September zusammenfanden.

Wenn es auch keine erheblichen Veränderungen gab, so ergaben sich doch einige kleinere personelle Änderungen in den neuen Ortsräten.
Räte wählten erneut
Petra Pinnecke zur Eisdorfer Ortsbürgermeisterin
In Eisdorf besteht der Ortsrat jetzt aus je drei Sitzen, sowohl für die CDU (Evelyn-Christina Elsner-Worona, Frank Brakebusch, Jens Schimpfhauser) als auch für die SPD (Dieter Borchers, Dirk Grünewald, Petra Pinnecke), SPD-Fraktionsvorsitzender ist Dieter Borchers, bei der CDU Jens Schimpfhauser. Einstimmig wählten die frisch verpflichteten Ratsleute Petra Pinnecke erneut zur Ortsbürgermeisterin und Frank Brakebusch zu ihrem Stellvertreter. Beide dankten für das entgegen gebrachte Vertrauen und hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit im Ortsrat. Frank Brakebusch betonte die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit der SPD und der Ortsbürgermeisterin Pinnecke, weswegen man auch keinen eigenen Kandidaten zur Wahl aufgestellt habe.
Manfred von Daak
weiter Ortsbürgermeister
von Bad Grund
Im Ortsrat von Bad Grund werden künftig für die SPD Manfred von Daak, Rüdiger Lösch (Fraktionsvorsitzender), Holger Diener und Florian Albrecht sitzen. Die CDU wird durch Peter Schwinger vertreten sein. Auch in Bad Grund waren sich die Ortsratsmitglieder einig und wählten Manfred von Daak erneut zum Ortsbürgermeister, zu seinem Stellvertreter wurde Holger Diener einstimmig gewählt. Er habe keinen Zweifel, dass die bislang gute Zusammenarbeit im Ortsrat auch weiterhin fortgesetzt werde, so Manfred von Daak nach seiner Wiederwahl.
In seinem Bericht erwähnte der Ortsbürgermeister, dass der Wunsch vieler älterer Bürger und Eltern aus dem Bad Grunder Ortsteil Taubenborn auf Anbringung einer Schutzverkleidung am Buswartehäuschen vor der ehemaligen Gaststätte sowie nach Aufstellung einer Sitzbank nicht realisiert werden könne. Nach wie vor haben direkte Anwohner Bedenken, dass sich dann dort wieder Jugendliche nachts aufhalten, randalieren und für Lärmbelästigung sorgen, wenn man es denen mit einem Sichtschutz und einer Bank zu gemütlich mache. Bürgersinn, wie Manfred von Daak es bezeichnete, beweise Jupp Chrenko, der im Frühjahr des kommenden Jahres eine neue Ruhebank vor dem ehemaligen Kinderheim Falkenegg/jetzt Elektro-Krügener in der Clausthaler Straße spenden und aufstellen will.
Sowohl im Bad Grunder als auch im Eisdorfer Ortsrat wurden ebenso Ratsleute für ihre langjährige Tätigkeit feierlich verabschiedet.

Verabschiedungen Eisdorf:
25 Jahre: Ulrich Pflugfelder

Verabschiedungen Bad Grund:
14 Jahre: Jürgen Knackstädt
10 Jahre: Uwe Sommermeyer
5 Jahre: Dieter Reinecke und Klaus Heberle