KTV-Blaskonzerte starten mit einem „Abend der Liebe“

Unter der bewährten Leitung von Bernd Wagner spielte der beliebte Musikzug Taubenborn vor dem Atrium. (Foto: Kluge)

Gut 100 Zuhörer lauschen dem Musikzug Taubenborn vor dem Atrium

Bad Grund (cfk). Mit einem „Abend der Liebe“ startete der Kur- und Touristikverein Bad Grund (KTV) in seine sommerliche Veranstaltungsreihe, die Kurgästen und Einheimischen im 14-tägigen Rhythmus ein musikalisches Bonbon bietet. Zum Auftakt legte der Musikzug Taubenborn unter der bewährten Leitung von Bernd Wagner mit schöner Blasmusik los, die sich dem Thema Liebe widmete.
Die Moderation übernahm dabei Timm Grupe. Schließlich sollte er, gerade erst in den Stand der Ehe getreten, das Thema „Liebe“ besonders gefühlvoll betrachten können. Es ging aber nicht nur um „die Liebe zu seinem Mädchen, auch die Liebe zur Heimat und weitere Aspekte“, so Grupe, werden musikalisch beleuchtet.
Den gut und gerne 100 Zuhörern, die sich im Kurpark bei lauen 20 Grad in der untergehenden Abendsonne eingefunden hatten, war dies nur recht. Zumal der Ohrenschmaus genauso wie der für den Gaumen, der KTV reichte Schmalzbrote in der Pause, zunächst kostenlos war. „Wir gehen mit einer Spendendose herum“, sagte KTV-Vorsitzender Uwe Sommermeyer. Zudem bot der KTV auch noch Kaltgetränke an, „die wir dank Hausherr Dr. Sander auf eigene Rechnung veräußern dürfen“, so Sommermeyer. So sei im Idealfall ein solcher Abend sich selbst finanzierend.
Nicht nur auf einige weitere Auftritte des Musikzuges Taubenborn dürfen sich die Bad Grunder in nächster Zeit freuen, mit Berghornisten und Bergarbeiter-Wohlfahrt haben weitere populäre Blasmusik-Kapellen bereits Konzerte zugesagt. Doch zunächst steht in 14 Tagen am Pfingstsamstag erst einmal das Schachtfest auf dem Programm.