Neues Geländer gefährlich für Kinder

Das neue Geländer an der Bushaltestelle könnte für Kinder und Kinderwagen gefährlich sein. Der unterste Steg ist in einer Höhe von 85 Zentimetern angebracht, dahinter geht es steil bergab. (Foto: Niemann)

Bad Grundner Ortsrat stimmte für Haushaltsplan 2017 mit einigen Ergänzungen

Vor etwa zwei Monaten wurde das Geländer an der Bushaltestelle vor der Einmündung zur Abgunst in Richtung Laubhütte durch ein neues ersetzt. Auf der jüngsten Sitzung des Ortsrates wies Holger Diener (SPD) darauf hin, dass das neue Geländer eine Gefahr für spielende Kinder und auch für Eltern mit Kinderwagen sei, da die unterste Strebe viel zu hoch angebracht sei. Tatsächlich befindet sich die unterste Strebe auf einer Höhe von 85 Zentimetern, so hoch, dass eine Abrutschgefahr besteht, denn dahinter geht es steil abwärts, zudem ist rechts neben dem Bushäuschen gar kein Geländer angebracht. Diese Maßnahme sei von der Straßenbauverwaltung des Landes durchgeführt worden, sagte der Bürgermeister der Gemeinde Harald Dietzmann, der Zweifel darüber aufkommen ließ, ob eine Versetzung des Steges so einfach machbar sei. Die Streben seien geschraubt, entgegnete Diener, außerdem könne man auch eine zusätzliche Strebe einbauen. Der Verwaltungschef will die Anregung an die Straßenbauverwaltung kurzfristig weiterleiten.



Den kompletten Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 27. Januar