Nordic Walking „Blütenlauf“ lockt zum Naturerlebnis nach Bad Grund

Blühende Bergwiesen, Rhododendren und Azaleen beeindrucken rechts und links der Wege im WeltWald Harz. (Foto: bo)

Der Nordic Walking „Blütenlauf“ vom 19. bis 22. Mai bietet bereits zum 6. Mal außergewöhnliche Naturerlebnisse

Bad Grund (mx). Nordic Walking im Blütenmeer, durch einen Wald voller exotischer Bäume und sogar mit Abstechern unter die Erde: Der Nordic Walking „Blütenlauf“ in Bad Grund vom 19. bis 22. Mai 2011 bietet bereits zum 6. Mal außergewöhnliche Naturerlebnisse. Neun geführte Touren werden rund um Bad Grund an diesen vier Tagen durch das Nordic-Walking-Team der Niedersächsischen Landesforsten angeboten.
Mittelpunkt für diese alljährlich wiederkehrende Veranstaltung ist der so genannte WeltWald Harz, das Forst-Arboretum, in Bad Grund. Vor über 35 Jahren wurde diese in Deutschland einmalige Sammlung exotischer Hölzer, Gewächse und Sträucher gegründet und wird von den Niedersächsischen Landesforsten betreut und gepflegt. Heute führen ausgeschilderte Wege über 12 Kilometer durch diese einmalige Landschaft. Auf dem Mammutbaumweg, dem japanischen Blütenweg, dem Korea-, Appalachen- oder Himalayaweg unternimmt man eine beeindruckende Reise durch die Wälder Europas, Asiens oder Nordamerikas, umrahmt von den natürlichen Buchenwäldern des Harzrandes. „Totempfähle“, geschnitzt aus Lebensbäumen nach nordamerikanischem Vorbild, sind seit letztem Jahr ein weiteres Highlight im WeltWald.

Die Nordic-Walking-Veranstaltungen in Bad Grund ziehen mittlerweile Aktive aus ganz Deutschland an. Start und Ziel für den „Blütenlauf“ ist der Sportpark Teufelstal. Lizensierte Nordic-Walking-Trainer begleiten die Touren mit einer Länge von 8 bis 21 Kilometern. Je nach Verlauf sind bis zu 200 Höhenmeter zu bewältigen. Neben den Touren durch den WeltWald Harz sind auch die Abstecher unter Tage einmalig, wenn es durch einen alten Bergwerksstollen im Bergbaumuseum „Knesebeck-Schacht“ geht. Die Strecken führen über unterschiedliche Untergründe, auf Gras, Waldboden oder Schotter, über feste Wege oder schmale Trampelpfade, gemäß dem Grundsatz „körperliche Fitness mit intensivem Naturgenuss“.

Bei allen Touren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bei verbindlicher Anmeldung bis zum 11. Mai wird die Teilnahme garantiert, spätere Anmeldungen werden nach Verfügbarkeit berücksichtigt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro für einen einzelnen Lauf oder 4 Euro ab zwei für die gleiche Person gebuchte Touren. Spätester Anmeldeschluss ist der 13. Mai. Weitere Informationen sind unter www.sgbadgrund.de oder bei Revierförster Dietmar Mann von den Niedersächsischen Landesforsten unter der Rufnummer 0171/5658517 erhältlich. Anmeldungen sind ab sofort möglich in der Geschäftsstelle des Seesener Beobachter in der Lautenthaler Straße 3 sowie in Bad Grund in der AVIA-Tankstelle in der Clausthaler Straße und in der Geschäftsstelle der Volksbank Oberharz eG am Markt.