Perfekt gerüstet für’s Wandern im Herbst

Die beiden unermüdlichen Wegewarte des Harzklub-Zweigvereins Bad Grund, „Schorse“ Heberle und Rolf Benneckendorf, am Schweinebraten.

Vier neue Wandertafeln um Bad Grund bieten Besuchern beste Orientierung

„Schorse“ Heberle und Rolf Benneckendorf haben am vergangenen Donnerstag bei strahlendem Wanderwetter die letzte der vier neuen Wandertafeln montiert. Damit ist Bad Grund für die herbstliche Wandersaison bestens gerüstet. In den Tagen vorher wurden schon die Wandertafeln am Knollen, in Laubhütte an der Bushaltestelle und in der Clausthaler Straße unterhalb der Tankstelle ausgetauscht. In dem Zuge haben sie auch die Ständer mit restauriert.
Dank des Einsatzes der beiden ist das Wanderwegenetz rings um Bad Grund in einem guten Zustand und vorbildlich ausgeschildert. Einer ihrer letzten großen Einsätze war die Instandsetzung der Wassertretstelle an der Kayserquelle.
Die Wanderkarte wurde von Karl-Hermann Rotte erarbeitet und digital im Rahmen der Aufgaben der Touristag, der Arbeitsgemeinschaft im Kur- und Touristikverein Bad Grund, hergestellt. Die Tafeln sind 2,50 x 1,25 m groß und zeigen das Wandergebiet rings um Bad Grund von Windhausen bis Wildemann und von den Hahnebalzer Teichen bis zum Keller. In der Wanderkarte sind auch die König-Hübich-Route, der Försterstieg, der Baudensteig und der Wasserwanderweg eingezeichnet. Es ist vorgesehen, auch eine Wanderkarte hiervon herauszugeben, in der dann die besonderen Routen noch erläutert werden.