Perfektes Wetter zum Indian Summer

Bei herrlichem Wetter genossen die Nordic-Walker den Indian Summer im WeltWaldHarz

200 Teilnehmer genießen besondere Atmosphäre beim 18. Nordic-Walking-Event in Bad Grund

So macht Laufen Spaß. Bei angenehmen 16 Grad, Sonnenschein und einer herrlichen Kulisse aus schön gefärbtem Laub, machten sich die ersten 90 Teilnehmer, aufgeteilt in drei Gruppen, am Samstagmittag zum „Indian Summer-Lauf“ vom Sportplatz in Bad Grund bis zum Arboretum und durch den Weltwald auf den Weg.

Neben der gesunden Bewegung an frischer Luft, reizte die Teilnehmer vor allem die herrliche Kulisse im bunt gefärbten Laub der verschiedenen Bäume im Arboretum. Bei der acht Kilometer langen Strecke durch den Weltwald wurde jedoch nicht nur dem Auge Etwas geboten. Auch die Füße durften sich auf den unterschiedlichen Untergründen wie Humus, Laub, Hackschnitzeln oder Schotter austoben. „Das ist neben dem sonst gewohnten Asphalt eine wahre Wohltat für die Füße“, sagte Sabine Salau aus Seesen, die nicht zum ersten Mal mitlief.
Insgesamt waren am Samstag und Sonntag an die 200 Teilnehmer auf vier geführten Touren rund um Bad Grund unterwegs. Die meisten waren jedoch nicht zum ersten Mal dabei, sondern bezeichneten sich selbst schon als „Wiederholungstäter“ der seit 2006 zweimal im Jahr stattfindenden Nordic Walking Touren. Viele Teilnehmer haben auch weite Anreisen aus Hannover, Braunschweig, Sebexen, Wolfsburg oder Northeim in Kauf genommen. Harald Koch aus Seesen war mit seinen Kollegen vom Lauftreff des MTV Seesen dabei und schwärmte von der familiären Atmosphäre unter den Läufern und den Tourbegleitern. Ganz besonders habe ihm auch gefallen, dass die Tourführer zu markanten Punkten in der Natur und zum Baumbestand informierten. Er und seine Mitstreiter haben in der Vergangenheit schon an mindestens vier Veranstaltungen teilgenommen und freuen sich schon wieder auf den geplanten Blütenlauf im Frühling des kommenden Jahres. Auch für die Tourbegleiter, die alle ehrenamtlich an dieser sportlichen Veranstaltung mitwirken, seien die Nordic Walking Touren „Indian-Summer-Lauf“ und „Blütenlauf“ immer wieder ein schönes Erlebnis, da sie jedes Mal wieder etwas Neues in der Vegetation entdecken.
Auf etwa halber Strecke bei der Schutzhütte am Bergweg gab es für alle eine Verschnaufpause, wo kostenlose Erfrischungsgetränke und Obst für die Läufer bereit standen, nachdem es anschließend wieder schnurstracks weiter ging.