Peter Schwinger bleibt 1. Vorsitzender

Der Vorstand des KTV Bad Grund: Ulli Milas, Manfred von Daak, Peter Schwinger, Karl-Herrmann Rotte (von links). Es fehlt Jonas Brandt.

Kur- und Touristikverein traf sich zur Jahreshauptversammlung / Walpurgisspiel auch in diesem Jahr am Hübichenstein

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Kur- und Touristikvereins Bad Grund (KTV) am vergangenen Dienstag im Atrium. Der 1.Vorsitzende Peter Schwinger begrüßte die Anwesenden und dankte den Gemeinderatsmitglieder für die ideelle sowie Dr. Oswald Sander (Geschäftsführer Gesundheitszentrum) für die finanzielle Unterstützung, ohne die der KTV die zahlreichen Veranstaltungen nicht hätte durchführen können. „Nur durch die Zusammenarbeit des Gesundheitszentrums, der Bergstadt und dem KTV ist der Erhalt des Fremdenverkehrs gesichert“, betonte Schwinger.

Alle Veranstaltungen im vergangenen Jahr seien gut besucht gewesen, was auch dem Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken sei. Nach dem Erfolg in 2014 habe sich der KTV entschieden, Walpurgis auch diesmal wieder im kleinen Rahmen mit dem Walpurgisspiel am Hübichenstein, der Kinder-Walpurgis und dem Mittelaltermarkt auf dem Hübichplatz durchzuführen. „Die Walpurgisveranstaltung ist ohne Zweifel ein großer Werbeträger für den Kurort“, betonte der Vorsitzende, der an dem Abend von der Volksbank im Harz eine Spende aus dem Gewinnsparen in Höhe von 800 Euro zugunsten des Traditionsfestes entgegennehmen konnte.
Ortsbürgermeister Manfred von Daak überbrachte Grüße des Gemeindebürgermeisters Harald Dietzmann und bedankte sich im Namen des Ortsrates und der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit mit dem KTV. Auch würdigte er die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Arbeitskreis Tourismus des Gemeinderates und in der Touristag. Für den Arbeitskreis sei es ein wahrer Glücksfall, dass mit Sieglinde Langner und Volker Höfert zwei Verwaltungsfachkräfte mit diesem Aufgabengebiet betraut wurden, die ihr Handwerk verstünden. Weiter betonte er die Wichtigkeit eines starken KTV besonders im Hinblick darauf, dass in den örtlichen Tourismus und seine in privaten Händen befindlichen Einrichtungen öffentliche Mittel und Steuergelder fließen. Heinz Soltendieck vom Verkehrsverein Wildemann betonte in seinem Grußwort, dass sich die Ortschaften gegenseitig bewerben müssen, um gemeinsam und nicht gegeneinander für den Tourismus in der Region zu agieren.
Als eine gelungene und impulsgebende Veranstaltung bezeichnete Karl-Herrmann Rotte (Touristikmanager) den im Oktober für Vermieter durchgeführten Infotag. Auch wenn man sich eine größere Beteiligung gewünscht hätte, sei die Veranstaltung mit Vorträgen über Fördermöglichkeiten sowie über regionale und überregionale Vermarktung bei den Teilnehmern gut angekommen.
Da sich, wie schon vor zwei Jahren, kein Nachfolger für das Amt des 1. Vorsitzenden fand, erklärte Peter Schwinger sich bereit, den Vorsitz kommissarisch für ein weiteres Jahr zu übernehmen, rief jedoch dazu auf, dass sich während dieser Zeit ein Nachfolger finden möge. Zum Kassenprüfer wurde Reinhard Wollenweber gewählt.