Reitturnier in Eisdorf setzt neue Maßstäbe

Kim-Carmen Bruer dominiert die Konkurrenz und sahnt in verschiedenen Kategorien Preise ab

Sie reiste mit zwei Ponys und einem Großpferd aus Hondelage an, und kehrte mit nicht nur einem Sieg zurück.

Eisdorf. Denn Kim-Carmen Bruer holte sich mit „Graf Gabana“ in der Stilspringprüfung A den ersten Platz. Mit „Lady Legend gelang ihr das in der Punktespringprüfung Klasse A, in der Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A, in der Springprüfung Klasse L und die der Punktespringprüfung Klasse L. Mit „Popcorn“ sicherte sie sich in der Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse a auch noch den zweiten Platz. Für den Landeskommissions-Beauftragten Hannover, Josef Fütterer, war das der absolute Beweis von Vertrauen zwischen Mensch und Tier.
Aber auch die Reiter und Reiterinnen des ausrichtenden Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund sicherten sich auf ihren Pferden gute Plätze.
Die große Stunde der jüngsten Teilnehmer schlug in der Führzügelklasse und den einfachen Reiter-Wettbewerben. In erstgenannter Disziplin holte sich Daria Rosenthal (RFV Teichhütte) auf „Schnucki“ den zweiten und Jeremy Braun (RFV SG Bad Grund) auf „Curly Sue“ den vierten Platz.
Im Reiterwettbewerb der 13jährigen ging der erste Platz an Michelle Bauermeister (RFV Teichhütte) und „Cessy“. Den zweiten Platz holten sich Fabienne Feldgiebel (RFV SG Bad Grund) und „Daylight the little“. Inola Schulze (RFV Teichhütte) und „Sharka“ kamen auf den fünften Platz.
Im Reiterwettbewerb der zwölf bis Zehnjährigen holte sich Zoe Kroker-Ernst (RFV Teichhütte) auf „Suse“ den vierten Platz.
Im Dressur Reiterwettbewerb ging der Sieg an Leonie Beuse (RFV SG Bad Grund) und „Klara, der zweite Platz an Dana Kleiner (RFV Teichhütte) und „Cessy“.
Im Dressurwettbewerb der Klasse E siegte Julia Schönhoff (RFV Osterode) auf „Chidana“, der sechste, siebente und achte Platz ging an Melanie Beuse und „Vasco da Gama“, Leonie Beuse und „Klara“ sowie Denise Gemende und „Ludwig Lommel“ (alle RFV SG Bad Grund).
Im zweiten Dressurwettbewerb der Klasse E holte sich Alina Wagner (RG Lindenhof) auf „Hommage“ den Sieg und verwies Anna-Lena Gräfe auf „Fly Ferano“ und Stefanie Kemper auf „Frizzantino“ (beide RG Oberhütte) auf die Plätze zwei und drei. Denise Gemende (RFV Samtgemeinde Bad Grund) kam mit „Ludwig Lommel“ auf den siebenten Platz.
In der Dressurprüfung Klasse A hieß die Siegerin erneut Alina Wagner. Michaela Beck (RFV SG Bad Grund) kam mit „Enjoyment“ auf den sechsten Platz. In der zweiten Dressurprüfung Klasse A kam Alina Wagner mit „Homepage“ auf den dritten Platz.
In der Dressurprüfung Klasse L holte sich Ann-Katrin Hillebrecht (RFV SG Bad Grund) auf „Naomi“ den zweiten Platz, Sven Hörnschemeyer (RFV SG Bad Grund) sicherte sich auf „Domino“ den fünften und auf „Daylight the little“ den sechsten Platz. In der Dressurprüfung Klasse L mit Kandare teilten Sven Hörnschemeyer und „Domino“ sowie Ann-Katrin Hillebrecht und „Naomi“ den fünften Platz.
Den fünften Platz erritt sich Ann-Katrin Hillebrecht noch einmal in der Dressurprüfung Klasse M auf „Naomi“.
Im Springreiterwettbewerb gingen der erste und zweite Platz zum RFV Teichhütte. Dafür sorgten Dana Kleiner auf „Cessy“ und Zoe Kroker-Ernst auf „Suse“. Beim Zwei-Phasen-Springwettbewerb der Klasse E sicherte sich Janine Kolle „RG Lindenhof“ auf „Leah“ den vierten Platz.
In der Punktespringprüfung der Klasse A lag Stephan Probst (RFV Seesen) auf „Kobra ganz vorne. Den zweiten Platz sicherte er sich in der Springprüfung Klasse L. In der Punktspringprüfung der Klasse L holte sich Stefan Mayer (RFV Seesen) auf „Stedina“ den Sieg.