Samtgemeindemeister im Reitsport ermittelt

Die Siegerinnen freuten sich über Pokale und andere Auszeichnungen. (Foto: Bordfeld)

Reiterinnen zeigen ausgezeichnete Leistungen in ihren Klassen

Eisdorf (pb). In Eisdorf, auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund, gingen kleine und erwachsene Reiterinnen und Reiter des ausrichtenden Vereins und des Reit- und Fahrvereins Teichhütte mit 26 Pferden 60-mal an den Start, um in der Dressur und beim Springen die Samtgemeindemeister zu ermitteln.
In der Dressur der Leistungsklasse 0 bis 6 (Junioren) sicherte sich Melina Beuse mit „Vasco da Gama“ vor Leonie Beuse mit „Klara“ und Fabienne Feldgiebel mit „Daylight the little“ (alle RFV SG Bad Grund) den 1. Platz. Bea-Lavinia Zülch (RFV Teichhütte) kam übrigens mit „Cortina“ ebenfalls auf den 3. Platz.
In der Dressur der Leistungsklasse 0 bis 6 (Erwachsene) kam Denise Gemende (RFV SG Bad Grund) mit „Ludwig Lommel“ auf den 1. und Franziska Fuhrmann (RFV Teichhütte) mit „Emely“ auf den 2. Platz.
In der Dressur Leistungsklasse 3 bis 5 holte sich Ann-Kathrin Hillebrecht mit „Naomi“ den Sieg, gefolgt von Sonja Belzer mit „Domino“ und Katrin Schönberger-Braun (alle RFV SG Bad Grund) mit „Bibo Beutlin“.
Beim Springen der Leistungsklasse 0 bis 6 (Junioren) hießen die Sieger Dana Kleiner (RFV Teichhütte) und „Cessy“. Melina Beuse (RFV SG Bad Grund) kam mit „Vasco da Gama“ auf den 2. Platz.
Beim Springen Leistungsklasse 6 bis 0 (Erwachsene) holte sich Ann-Kathrin Hillebrecht mit „Stolzenfels“ vor Denise Gemende mit „Ludwig Lommel“ den Sieg (beide vom RFV SG Bad Grund).
In der Führzügelklasse holten sich Jeremy Braun mit „Curly Sue“ und Nico Mischok mit „Charly“ die Plätze 1 und 2.
Beim einfachen Reiterwettbewerb (erste Abteilung) ging der Sieg an Fabienne Feldgiebel mit „Daylight the little“. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Michelle Bauermeister mit „Cessy“ sowie Mareen Überschar mit „Curly Sue“. In der zweiten Abteilung lag Elisa Gorke mit „Lena“ ganz vorne, gefolgt von Nina Probst mit „Joe Braun“ und Julia Achmus mit „Susi“.
Beim Dressurwettbewerb siegte Leonie Beuse mit „Klara“ vor Fabienne Feldgiebel mit „Daylight the little“. Fabienne startete dann noch einmal mit „Shareek", was ihr den 3. Platz einbrachte.
Beim Dressurwettbewerb der Klasse E hieß die Siegerin ebenfalls Fabienne Feldgiebel. Diesmal startete sie erneut mit „Daylight the little“. Melina Beuse holte sich mit „Vasco da Gama“ den 2. und Leonie Beuse mit „Klara“ den 3. Platz.
Im Dressurwettbewerb der Klasse A holte sich Melina Beuse mit „Vasco da Gama“ den 1. Platz, Fabienne Feldgiebel mit „Daylight the little“ den 2.
In der Dressurprüfung der Klasse L mit Trense lag Ann-Kathrin Hillebrecht mit „Naomi“ an der Spitze. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Sonja Belzer mit „Domino“ und Katrin Schönberger-Braun mit „Bibo Beutlin“.
In der Dressurprüfung der Klasse L mit Kandare holten sich ebenfalls Ann-Kathrin Hillebrecht mit „Naomi“ und Sonja Belzer mit „Domino“ die Plätze 1 und 2.
Im Springreiterwettbewerb kam Dana Kleinert mit „Cessy“ auf den 1., Melina Beuse mit „Vasco da Gama“ auf den 2. und Denise Gemende mit „Ludwig Lommel“ auf den 3. Platz.
Im Stilspringwettbewerb der Klasse E lag Dorothee Fuhrmann mit „Idefix“ an erster Stelle und Ann-Kathrin Hillebrecht mit „Stolzenfels“ an zweiter.