Siedler feiern Erntedank

Bad Grund (kip). Zu einer Feier des Erntedankfestes hatte die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ ins Schützenhaus eingeladen. Der Vorsitzende Winfried Kippenberg freute sich über den guten Besuch. In seiner Begrüßung ging er auf die zurückliegenden Veranstaltungen der Siedlergemeinschaft ein, erinnerte an die Bedeutung des Erntedankfestes auch für die Grundstückseigentümer, als diese noch Nutzgärten und Kleintierhaltungen für die eigene Versorgung in größerem Umfang hatten, an 20 Jahre Wiedervereinigung, an die Schaffung des Harzer BaudenSteigs, an die bevorstehende Bildung der Einheitsgemeinde, an die Anerkennung „UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaftl“ und die damit ausgesprochene Bedeutung für den Harz und für Bad Grund. Unklar ist derzeit, was im Grundner Bereich als Weltkulturerbe anerkannt worden ist.
Der Vorsitzende bat um Vorschläge für Veranstaltungen in 2011 und bedauerte, dass für ein Mehr an Veranstaltungen geeignete Räumlichkeiten fehlen.
Er dankte Jürgen Knackstädt für die durchgeführte Herbstwanderung und Ralf Räkel für die herzliche Gastfreundschaft und für das herbstlich geschmückte rustikale Büfett, zu dem er einlud. Im Gespräch blieb die Siedlerfamilie „Grüne Tanne“ noch einige Zeit zusammen.